Mars von gerade eben
Rieger Offline
#1 Geschrieben : Dienstag, 4. April 2017 22:41:02(UTC)


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 108
Mann
Wohnort: Herne
Hallo ihr Lieben,

abseits von Medebach aus dem Garten in Wanne-Eickel schaue ich den dritten Tag hintereinander Merkur und seiner immer schmaler werdenden Sichel hinterher. Daneben ergötzten sich die lieben Mitbewohner am Mond und dem Jupiter.
Dabei zeigte mir trotz niedrigem Stand überm Horizont (man kann sich ja nicht die Nacht um die Ohren schlagen, wenn man früh wieder raus muss) mein "kleiner" Lichtenknecker-FH (125x1560mm) dessen Monde immerhin gut genug, gestern zutreffend an Größe und Farbe bzw. Helligkeit erkennbar Europa, Ganymed und Io westlich und Kallisto östlich des Jupiter, heute mit GRF verschätzte ich mich, denn dicht neben Jupiter erschien mir östlich des Jupiter Io schwächer, so dass ich ihn mit Europa verwechselte, mein Io war tatsächlich Europa, dann folgten Ganymed und Kallisto. Zuvor ging ich aber noch auf Mars, zugegeben nicht gänzlich unvorbereitet, denn ich wusste aus Stellarium, dass auch am Vorabend die Große Syrte durchmarschierte, wie sie es heute dann wieder tun würde. Meine Eindrücke von eben seht ihr hier:

Bild Nummer

Etwas Dunkeles erschien mir auf der "halb-rechten" Seite des Mars, oben wurde es etwas heller und unten auf 7 Uhr auch etwas kleineres Helleres. Die Nordpolkappe konnte es nicht sein, denn die musste sich außerhalb des sichtbaren Planetenscheibchens rumtreiben (und wäre wohl zu klein gewesen, um sie zu erkennen). Die Aufhellung könnten auch banal Wolken über Utopia Planitia sein, die man da öfters geboten kriegt.
Schön, dass überhaupt was in den heute zeitweise recht ordentlich ruhigen Beobachtungsphasen ging. Mars lohnt anscheinend immer!

Gute Nacht wünscht für heute,

Hubertus
Sponsor  
 
pescadorTT Offline
#2 Geschrieben : Dienstag, 4. April 2017 22:59:48(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 392
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Hubertus,

schön dass Du Jupiter und Mars aufs Horn nehmen konntest. Dein "kleiner" FH macht sich gut 😊

Interessante Details auf Mars. Dachte eigentlich, dass der zur Zeit eher mäßig beobachtbar sei, aber da scheint wohl doch noch genug Potential für eine schöne Beobachtung vorhanden.

Dank Dir und viele Grüße,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Pipo Offline
#3 Geschrieben : Mittwoch, 5. April 2017 18:27:07(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1.080
Mann
Wohnort: Berlin
Moin Hubertus,

erstaunlich was du aus der roten Kugel rausholen kannst. Ich hatte hier noch nie das Glück, Strukturen zu sehen. Das muss am Dunst von Berlin und Potsdam liegen.


Viele GRüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
Rieger Offline
#4 Geschrieben : Mittwoch, 5. April 2017 18:41:27(UTC)


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 108
Mann
Wohnort: Herne
Hallo Sven,

Dein Zitat: "Dachte eigentlich, dass der zur Zeit eher mäßig beobachtbar sei, aber da scheint wohl doch noch genug Potential für eine schöne Beobachtung vorhanden."

Neinnein, eigentlich geht´s kaum noch kleiner mit dem Mars, denn in oberer Konjunktion wird er 3,5" klein und ist z. Zt. ja nur noch 4,2" klein. Echte Details sind das nicht mehr, sondern Albebo-Erscheinungen, die bestimmten Regionen auf Mars als Verursachern zugeordnet werden können. Die Frage war für mich, ob es noch gelingt, eine von der Großen Syrte verursachte Dunkelstelle wahr zu nehmen. Dazu kamen zwei hellere Ränder "oben" und "unten", deren oberen man auf Hellas als Verursachung zuordnen darf. Es ist bei einem Planetenscheibchen mit 4,2" Durchmesser, aufgeblasen mit >300x mit einem Instrument, dass knapp unter 1" auflöst, als ob man ein verpixeltes Bildchen von max. 5x5 Pixeln anschaut, deren Ecken aufgrund der Rundung fehlen (also max. 21 Pixel) die oberen drei als heller wahrnimmt, unten 2 hellere und rechts der Mitte senkrecht 3 dunkelere Pixel. Dabei müssten die hellen Pixel unten (d. h. nördlich) laut Marskarten eigentlich dunkeler sein. Da kann ich nur Wolken vermuten, aber man soll ja immer den subjektiven Eindruck treu wiedergeben. Eine wirkliche Abschätzung der Grüßenverhältnisse ist natürlich unmöglich geworden.
Ich habe mit dem gleichen Instrument aber auch schon erlebt, da hatte Mars noch 14" Durchmesser, dass keinerlei Detail mehrfach gesichert gesehen in eine Skizze einzuzeichnen gewesen wäre. Wer meine "Märse" öffters hier gesehen hat sollte wissen, dass manches so grenzwertig gesehen war, dass ich mich wunderte, dass es nach Kartenabgleich tatsächlich was Helles oder Dunkeles dort gab.

Grüße und CS.

Hubertus

PS.: Du wolltest im Frühjahr mit Heiko mal im Sauerland aufschlagen? Bleibt´s dabei?
pescadorTT Offline
#5 Geschrieben : Mittwoch, 5. April 2017 21:51:53(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 392
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Hubertus,

sehr schöne Erklärung mit den Pixelgrößen und dem grenzwertigen Sehen bei Mars, nicht nur bei jetziger Größe :)

Zitat:
PS.: Du wolltest im Frühjahr mit Heiko mal im Sauerland aufschlagen? Bleibt´s dabei?


Ja es bleibt dabei, wobei Heiko darauf besteht, dass es sich da nicht ums Sauerland handelt BigGrin . Guido (pelzfuss) Chris, Heiko und ich werden vom 21.04 bis 23.04 in Korbach / Waldeck, sozusagen das erste WaTT (Waldecker Teleskop Treffen) initiieren Wink

Du bist ja mit Heiko in Kontakt, da lass uns doch einfach schauen, ob Du entweder zu uns dazu stößt oder wir an einem Abend bei Dir (Deiner Sternwarte) vorbei kommen und dort unser Equipment aufschlagen. Wäre doch klasse.

Beste Grüße und eine geruhsame Nacht,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.
allgemeine Nutzungsregeln

Listinus Toplisten

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits