2 Seiten12>
Mondfotografie mit der Zwo ASI 120MC, am Celestron C9.25
pescadorTT Offline
#1 Geschrieben : Sonntag, 8. Januar 2017 22:51:54(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 368
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Astrofreunde,

am 06. Januar hatte ich ca. 1 Stunde zwischen Wolkendecke und Cirrus / Hochnebel Zeit, um ein paar Fotos vom Mond mit der Zwo ASI 120MC über mein C9.25 schießen zu können. Die Bedingungen waren eher mäßig im Bergischen, habe mich davon aber nicht abschrecken lassen. Ganz zum Schluß des Eintrages gibt es dazu auch ein Bild, welches ich mit meinem Smartphone geschossen habe und bei dem man deutlich das schlechte Seeing anhand eines Halos erkennen kann.

Nun aber wieder zurück zur ASI. Im Herbst hatte ich ja schon ein paar Fotos mit dieser geschossen, wobei ich mich da noch nicht richtig mit FireCapture auskannte. Dem entsprechend "un"scharf waren dann auch die Resultate. Schwups, nun sind ein paar Wochen vergangen und ich habe mich zwischenzeitig mit der Software auseinandergesetzt und mir ein paar Tips von Heiko eingeholt - nochmals Dankeschön der Herr :)

Manche der Bilder sind schärfer als andere, was ich nun aber auf das schlechter werdende Seeing zurückführe. Insgesamt sind 6 Aufnahmen entstanden, die ich wieder in mein Posterformat (Collage) gepackt und mit grundlegenden Fakten unterlegt habe. Als "Special" gibt´s obendrauf bei zwei Collagen noch Angaben zu Apollolandungen.


Hier also die Resultate:

Krater Eratosthenes
Bild Nummer


Krater Plato
Bild Nummer


Krater Maginus
Bild Nummer


Fra Mauro
Bild Nummer


Krater Archimedes
Bild Nummer



Das fotogrfieren mit dem Setup macht wirklich Spaß. Die Bilder wurden wie schon erwähnt über FireCapture als AVI erstellt, mit jeweils ca. 200Sek. Aufnahmezeit / 15 Bildern in der Sekunde. Über AutoStakkert wurde das zusammengführt, was zusammengehört und mit Photoshop die letzten Korrekturen durchgeführt.

Es war ein kalter, aber echt schöner Abend am Freitag (-8°Wink und ich freue mich schon auf den nächsten.

In diesem Sinne "Hoch die Tassen",
Sven



Bild Nummer

Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Sponsor  
 
Hico Offline
#2 Geschrieben : Montag, 9. Januar 2017 10:34:48(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.535
Mann
Wohnort: Korbach
Moin Sven,

tolle Aufnahmen, die Du da mit Deinem SC gemacht hast. ThumpUp Und die Aufmachung mit der Du die Ergebnisse präsentierst find ich auch sehr ansprechend. Die Auflösung könnte noch höher sein, damit man auch die Schrift besser lesen kann. ... Und die "Trauerstreifen" unten rechts ... aber das hatten wir ja schon. UnsureWink

pescadorTT schrieb:
Schwups, nun sind ein paar Wochen vergangen und ich habe mich zwischenzeitig mit der Software auseinandergesetzt und mir ein paar Tips von Heiko eingeholt - nochmals Dankeschön der Herr :)


Gern geschehen, wobei es da ganz sicher Leute gibt, die da noch mehr Erfahrung haben und aus unseren Aufnahmen noch ein bisschen mehr rausholen könnten. Wobei wir aber mit unseren Ergebnissen auch so zufrieden sein können, meine ich. Smile

pescadorTT schrieb:
Das fotogrfieren mit dem Setup macht wirklich Spaß. Die Bilder wurden wie schon erwähnt über FireCapture als AVI erstellt, mit jeweils ca. 200Sek. Aufnahmezeit / 15 Bildern in der Sekunde.


Ja, mir gefällt FireCapture auch sehr gut. Ich werde bei meinem Läppi nur mal schauen, ob ich den Arbeitsspeicher noch aufrüsten kann. Ich vermute, dass der Schuld dran ist, dass ich beim Aufnehmen (vor allem in der vollen Sensorauflösung) immer mal Abbrüche hatte. Schön war aber, dass das Programm an dem Abend nicht einmal abgestürzt oder eingefroren ist ... trotz -10°C. Laugh Da hatte ich beim Sonne-filmen vor ein paar Monaten leider schon andere Erlebnisse ...

pescadorTT schrieb:
Über AutoStakkert wurde das zusammengführt, was zusammengehört ...


Wie bist´n da vorgegangen? Das schöne an AS ist ja, dass man in einem Rutsch mehrere Stacks mit unterschiedlicher Anzahl an Einzelbildern machen kann. Bei meinen Aufnahmen war es so, dass die Analyse der Daten (ich habe im SER-Format gefilmt - wurde in einem Tutorial empfohlen) i.d.R. ergab, dass ca. 30-35% der Bilder über 50% Schärfe hatte. Daher habe ich immer zwischen 20 und 30% der Einzelbilder zum stacken verwendet.

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
pescadorTT Offline
#3 Geschrieben : Montag, 9. Januar 2017 10:47:52(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 368
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Moin Heiko nochmals :)

Dank Dir und Du hast vollkommen recht: die Auflösung der Bilder muss höher. Ich werde noch ein paar Tutorials durchgehen, was FireCapture und Autostakkert angeht.

Zitat:
Wie bist´n da vorgegangen?

Ich habe AVI´s gefilmt. Pro Endresultat waren es so 5000 - 7000 Bilder. Bei Autostakkert waren bei mir ca 30% - 40% der Menge scharf bis zu 50%. Habe dann 10%, 20%, 30% und 40% berechnen lassen. Meistens waren die 30% Ergebnisse die besten.

Zitat:
(ich habe im SER-Format gefilmt - wurde in einem Tutorial empfohlen)

Ach schau an. Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass das AVI Format die beste Wahl sein soll, aber man lernt ja nie aus :)

Ich werde mich die Tage mal intensiv mit den beiden Programmen beschäftigen. Wenn dann demnächst noch das Seeing mitspielt, könnten ja noch bessere Bilder entstehen.

Ach ja, mit einer Barlow habe ich bisher noch garnichts probiert. Das kommt dann auch noch....

Beste Grüße,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Hico Offline
#4 Geschrieben : Montag, 9. Januar 2017 10:57:04(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.535
Mann
Wohnort: Korbach
Moinsen,

warum das SER-Format empfohlen wurde, weiß ich aber nicht mehr. Ich hab´s einfach so gemacht ...

pescadorTT schrieb:
Ach ja, mit einer Barlow habe ich bisher noch garnichts probiert. Das kommt dann auch noch....


mach das mal. Wenn ich Deine Aufnahmen mit meinen vergleiche, dann sehe ich bei Dir noch deutlich Luft nach oben was die "Vergrösserung" angeht ... bei 9,25" Öffnung deinerseits gegenüber meinen 5" am Mak solltest Du noch deutlich mehr auflösen können. Ich denke, dass ich bei mir mit der 2-fach Barlow schon leicht über´s Ziel hinaus bin ... trotzdem ist noch gut was an Details zu erkennen, wie ich meine. Smile

Gruß
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
pescadorTT Offline
#5 Geschrieben : Montag, 9. Januar 2017 11:00:47(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 368
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Ach übrigens Heiko,

man nennt mich auch "Den Astrobestatter" BigGrin

Zitat:
Und die "Trauerstreifen" unten rechts ... aber das hatten wir ja schon.
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





pescadorTT Offline
#6 Geschrieben : Montag, 9. Januar 2017 11:06:00(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 368
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Nochmals ich :)

Zitat:
mach das mal. Wenn ich Deine Aufnahmen mit meinen vergleiche,....

Werde ich zeitlich angehen, sobald es passt.
Habe eine alte Celestron Barlow und die von Baader, die zur Zeit noch in meinem Zoom steckt. Werde beide mal testen.

Grüßchen,
Sven

Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Benny Offline
#7 Geschrieben : Montag, 9. Januar 2017 15:30:58(UTC)


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5.745
Mann
Wohnort: Taunus
Hallo,

als erklärter Nicht-Mond-Fan-der-ersten-Reihe und erklärten Nicht-Fan-von-Astrofotografie: Tolle Bilder :) Auch mir gefällt die Darstellung ganz besonders gut! Das nenne ich mal übersichtlich und man muss nicht gleich den Mondatlas rausholen um zu schauen wo du da jetzt was fotografiert hast Wink Super!

Viele Grüße
Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
pescadorTT Offline
#8 Geschrieben : Montag, 9. Januar 2017 17:51:34(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 368
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Benny,

besten Dank. Da habe ich ja Glück gehabt bei Dir, als erklärter "Nicht Mond Fan" :)
Freut mich, dass sie Dir gefallen.

Viele Grüße,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





pescadorTT Offline
#9 Geschrieben : Mittwoch, 11. Januar 2017 15:53:46(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 368
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Leute,

ich hatte euch doch glatt die sechste Ausbeute vom 06. Januar vorenthalten. Nun aber.... Ach ja, alle Aufnahmen wurden übrigens mit einem Reducer gemacht. Das C9.25 hat dann anstelle der f10, ein Öffnungsverhältnis von f6.3.


Rupes Recta

Bild Nummer

Beste Grüße und klaren Himmel,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





pescadorTT Offline
#10 Geschrieben : Mittwoch, 11. Januar 2017 23:09:54(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 368
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Abend Astrofreaks!

Es gibt noch Nachschlag. Hatte eben nochmals meine Filme gesichtet und da war mir wohl glatt einer durch die Lappen gegangen :)
Nun also der Nordpool, unter anderem mit Krater Anaxagoras.


Bild Nummer

Schönen Abend in die Runde,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Hico Offline
#11 Geschrieben : Donnerstag, 12. Januar 2017 11:28:52(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.535
Mann
Wohnort: Korbach
Moinsen Sven,

pescadorTT schrieb:
Ach ja, alle Aufnahmen wurden übrigens mit einem Reducer gemacht. Das C9.25 hat dann anstelle der f10, ein Öffnungsverhältnis von f6.3.


Confused Confused Confused

Das erklärt natürlich nochmal einiges im Vergleich zu meinen Aufnahmen ... Aber jetzt erklär mir mal, warum Du für die Mondfotografie einen Reducer eingesetzt hast? Blink Ich würde mir mehr Brennweite wünschen, daher hab ich die 2-fach-Barlow genommen, mit der ich aber bei meinem 127er Mak schon über der Auflösungsgrenze liege, wenn ich das richtig verstanden habe (s. auch unten). Du arbeitest genau in die Gegenrichtung ... und hast mit f/10 eh schon ein schnelleres Gerät als ich - Aber wegen der kleinen Öffnungsverhältnisse werden ja SC´s, Maksutovs und lange Refraktoren gerne für diese Aufgabe eingesetzt.

Das für unsere ASI120MC empfohlene Öffnungsverhältnis für eine gute Detailauflösung liegt bei ca. f/11 - f/18, je nach optischer Qualität des Teleskops und natürlich auch Abhängig vom Seeing.

Gruß und klaren unreduced Himmel Cool
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
pescadorTT Offline
#12 Geschrieben : Donnerstag, 12. Januar 2017 14:05:16(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 368
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Moin Heiko,

Du hast im Grunde Recht, nur war das Seeing an diesem Abend bei uns wirklich bescheiden, deshalb hatte ich auch garnicht erst an die Barlow gedacht. Den Reducer habe ich gleichfalls aus diesem Grund eingesetzt. War das ein falscher Gedanke? Ich übe ja noch 😊

Dank Dir für den Hinweis und feinste Grüße,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Hico Offline
#13 Geschrieben : Donnerstag, 12. Januar 2017 14:14:09(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.535
Mann
Wohnort: Korbach
Hi Sven,

pescadorTT schrieb:
... nur war das Seeing an diesem Abend bei uns wirklich bescheiden, deshalb hatte ich auch garnicht erst an die Barlow gedacht. Den Reducer habe ich gleichfalls aus diesem Grund eingesetzt. War das ein falscher Gedanke? Ich übe ja noch 😊


neee, nicht falsch, wenn es Dir um "Übersichtsaufnahmen" auf dem Mond ankam, dann hast Du alles richtig gemacht. Cool Ich würde halt bei Mond und Planeten immer versuchen "näher ran" zu kommen, um möglichst viele Details zu erhaschen. Da wäre ich garnicht auf den Einsatz eines Reducers gekommen, sondern hätte nur seeingbedingt überlegt/ausprobiert, ob mit oder ohne Barlow. Deine Fotos zeigen jedenfalls, dass da noch mehr gegangen wäre. Sooooo schlecht kann das Seeing garnicht gewesen sein. Eine gewisse Unruhe hat man ja (fast) immer.

Bei mir war das Seeing am Freitag auch nicht sooooo dolle, aber es gab zwischendrin immer wieder relativ gute Momente, wo man auch mit Barlow etwas feinere Strukturen erkennen konnte, wenn auch immer nur für Sekundenbruchteile. Aber das ist ja das schöne am Mond/Planeten-Filmen - einfach viele Bilder machen und dann nur die schärfsten rauspicken und stacken. Beim Mond geht das auch noch recht gut, da man da auch etwas länger filmen kann. Bei Jupiter wirds dann schon etwas schwieriger, weil der so schnell rotiert. Je nach genutzer Brennweite hast Du da nur ein paar wenige Minuten Zeit, damit die Details durch die Rotation des Planeten nicht zu sehr verwaschen.

Als ich noch mit meinem "verblichenen" 8" f/6 Newton Planeten mit der SPC900NC gefilmt habe war immer die Überlegung, ob ich die Brennweite nur mit der Barlow verlängere oder mit mittels Okularprojektion noch etwas höher gehe. Klar, der Newton hatte ja auch nur f/6, aber der Grundgedanke war immer, "Du musst näher ran, Junge!" BigGrin

Gruß und klaren Höchstvergrösserungshimmel Wink
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
pescadorTT Offline
#14 Geschrieben : Donnerstag, 12. Januar 2017 21:52:09(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 368
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Abend Heiko,

dass mit den mehr Details erhaschen trifft es schon ganz gut. Da will ich auch auf jeden Fall einen Versuch beim nächsten mal starten. Erstmal ohne Reducer und dann auch mit Barlow. Bin da selbst sehr gespannt, was dabei rauskommen wird.

Zitat:
Bei mir war das Seeing am Freitag auch nicht sooooo dolle, aber es gab zwischendrin immer wieder relativ gute Momente,


Ja bei mir leider an diesem Abend nicht, da ich nur innerhalb einer Stunde schauen konnte und dann unter echt bescheidenen Bedingungen. Bei manchen Filmen sieht man förmlich die Cirrus Wolken vorbei huschen. Deshalb denke ich auch, dass mehr Vergrößerung nicht drin war oder eventuell nur zu ganz kurzen Momenten.

Zitat:
aber der Grundgedanke war immer, "Du musst näher ran, Junge!"


Klar und das am besten mit "Richtig schönem heißen Kaffee. Junge!" BigGrin


Schönen Abend Mr. Hico,
el pescador
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Hico Offline
#15 Geschrieben : Freitag, 13. Januar 2017 00:17:07(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.535
Mann
Wohnort: Korbach
Moin Sven,

pescadorTT schrieb:
Klar und das am besten mit "Richtig schönem heißen Kaffee. Junge!" BigGrin


und den hatte ich dabei, wie Du sehen kannst. Sonst wird es nämlich nix ... Junge. Laugh

Gruß und schönen heißen Kaffee
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
2 Seiten12>
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.
allgemeine Nutzungsregeln

Listinus Toplisten

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits