4 Seiten123>»
GSO Dobson Teleskop N 200/1200 Deluxe Version
Detlef Offline
#1 Geschrieben : Donnerstag, 15. September 2016 18:46:07(UTC)

Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 13.09.2016(UTC)
Beiträge: 24
Wohnort: Fredersdorf
Ich habe vor in absehbarer Zeit mir das GSO Dobson Teleskop N 200/1200 DOB in der Deluxe Version zu gönnen. Dabei ist ja ein 2" 30mm Übersichtsokular und ein 9mm Super Plössl.
Wäre es da sinnvoll später noch das Baader Hyperion 8-24mm Clickstop Zoomokular Mark III 2" dazu zu holen?

Oder doch lieber ein Zubehörkoffer mit allem drum und dran. Ich meine jetzt mal für den Einstieg und zum sofort loslegen.
Sponsor  
 
Pipo Offline
#2 Geschrieben : Freitag, 16. September 2016 08:29:14(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1.080
Mann
Wohnort: Berlin
Moin Detlef,

Okulare können ein heißes Thema sein, da gehen die Meinungen weit auseinander. Du solltest mal einen Blick in die entsprechende Kategorie des Forums werfen.

Zwei Sachen sind allerdings klar:

1. Bei einem Okularkoffer kaufst du Sachen mit, die du so nicht brauchen wirst (diverse Filter, eine mittelmäßige Barlow, Koffer ?)

2. Das Baader Click-Stop hat alleine einen Preis, für den du dir wesentlich besser eine Palette aus Einzelokularen zusammenstellen kannst.


So, und jetzt haben wir für die Zusammenstellung eine Bandbreite für die Gesamtpalette zwischen 100.- und 1.000.- Euro zur Auswahl, jedenfalls so in etwa.
Da du noch keinerlei Erfahrungen hast, empfehle ich erst mal folgende Seite zur Ansicht

www.astro-okulare.de

Ich verlinke eigentlich nicht auf Händlerseiten, aber der hier ist wohl nicht mehr selbst aktiv, hat aber eine ausgezeichnete Grundlagenbeschreibung zu Okularen verfasst. Die solltest du dir ansehen.

Meine ganz persönliche Meinung ist, dass du dir vielleicht zu erst ein Okular im Bereich 15 mm zulegen und mit dem Beobachten und Erfahrungen sammeln beginnen solltest. Dieses Okular kann ruhig im günstigen aber wertigen Bereich liegen, vorzugsweise ein gutes (Super-)Plössl oder ein Planetary. Oder du versuchst, etwas in dem Bereich zu ersteigern und dann kann für ein vergleichbaren Preis auch etwas besserers herausspringen.
Diese Ausgabe ist dann überschaubar und ggf. im Verkauf auch wieder refinanzierbar, vor allem beim Gebrauchtkauf. Dann sammelst du Informationen und eigene Erfahrungen und kannst die weiteren Investitionen sinnvoll planen.

DIE optimale Okularpalette gibt es nicht. Dafür sind die individuellen Randbedingungen viel zu verschieden. Sei es die Auswahl der Lieblingsobjekte, die Sehgewohnheiten, der Etat, die Größe der Okulare, die gewünschte Feldgröße, was auch immer.


Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
Detlef Offline
#3 Geschrieben : Freitag, 16. September 2016 12:37:07(UTC)

Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 13.09.2016(UTC)
Beiträge: 24
Wohnort: Fredersdorf
Oh das ist ja dann doch nicht so einfach wie ich dachte.Blushing
Da bis Weihnachten noch ein bisschen ist, hab ich dann Zeit das Zubehör genauer zu studieren.
Und zum mitgelieferten 2" 30mm Übersichtsokular und 9mm Super Plössl kann ich mir ja noch ein 15mm holen. Und mit 40 EUR auch preiswert.

Vielen Dank für die Tips.

Gruß Detlef
Pipo Offline
#4 Geschrieben : Freitag, 16. September 2016 13:03:46(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1.080
Mann
Wohnort: Berlin
Moin Detlef,

man kann es sich einfach machen, in dem man das beste und teuerste kauft, was zu haben ist. Wobei ..... da gehen die Meinugen auch auseinander, was das beste ist. Beim teuersten ist es einfach ;-).
Dann hast du keine Sorgen mehr, aber ein paar Tausend Euro weniger.

Das Preis-Leistungsverhältnis muss für DICH und nur für dich stimmen!


Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
seemichel Offline
#5 Geschrieben : Freitag, 16. September 2016 15:05:46(UTC)

Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 09.02.2009(UTC)
Beiträge: 1.438
Wohnort: 26446Horsten-Friedeburg
Moin Moin Pipo !

ich stehe dir bei Deinen Ausführungen komplett zur seite.

möchte aber selber noch eben anmerken, das im prinzip eine Ansammlung von 4 bis fünf Okularen eigentlich reicht !!

was ich allerdings als seeeeehr nützlich erachte ist ein sog. Leuchtpunktsucher;
in all seinen angebotenen Bauformen..
da auch nichts speziell verlinken möchte verweise ich einfach mal auf Svens seite...:

http://www.svenwienstein.../leuchtpunktsucher.html

Solch ein ding oder ähnlich gehört eher auf Teleskop als das verbaute standartguckröhrchen,
auch Sucher genannt!!

So, nun möchte ich nur noch mal eben schreiben das der Herr Detlef keine angst hben braucht wenn er hier in unserem feinen Forum auch mal eine hier übliche Begrüssung zum besten gibt....

allen einen klaren Himmel

seemichel
______________________________________________________________________________________________________________
„Ich begreife nicht, wie jemand nachts nach draussen gehen, zum Himmel hochblicken und Nicht den Wunsch haben kann, Astronom zu werden!“
Donald „Don“ Schneider
Detlef Offline
#6 Geschrieben : Freitag, 16. September 2016 15:20:49(UTC)

Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 13.09.2016(UTC)
Beiträge: 24
Wohnort: Fredersdorf
seemichel schrieb:


So, nun möchte ich nur noch mal eben schreiben das der Herr Detlef keine angst hben braucht wenn er hier in unserem feinen Forum auch mal eine hier übliche Begrüssung zum besten gibt....


seemichel

Meinst du sowas hier: http://www.astrotreff-de...352_Hallo-erst-mal.aspx
Gruß Detlef
______________________________________________________________________________________________________________
„Ich begreife nicht, wie jemand nachts nach draussen gehen, zum Himmel hochblicken und Nicht den Wunsch haben kann, Astronom zu werden!“
Donald „Don“ Schneider

Hico Offline
#7 Geschrieben : Freitag, 16. September 2016 18:13:35(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.535
Mann
Wohnort: Korbach
Hallo Detlef,

willkommen im ATDS. Smile

Die Teleskopwahl ist schonmal sehr gut getroffen.

Zu den Okularen schreib ich Dir mal, was ich mir Anfang 2008 zum Wiedereinstieg zusammen zum 8" f/6 GSO Dobson gekauft, nie bereut und gern weiter empfohlen habe:

Ein 2" Erfle mit 32mm (Typ TS WA), eine 20mm, eine 9mm und eine 6mm "Blaukante" (Typ TS SWM). Im Nachhinein würde ich nur anstatt des 20mm eines mit 15mm nehmen. Die optische Qualität dieser Okus ist für ein f/6 Teleskop ganz gut. Damit kann man erstmal 'ne ganze Weile Freude haben. Mit 66 Grad scheinbarem Gesichtsfeld sind die TS SWM am Dobson auch deutlich besser geeignet als die Plössl, die nur 50/52 Grad scheinbares Gesichtsfeld haben.

Seemichels Tip bezüglich eines Leuchtpunktsuchers kann ich nur unterstützen - besser noch ein Zielkreissucher. Am Dobson empfehle ich aus Gewichtsgründen gern den Rigel Quickfinder, den ich mir auch damals gleich mit bestellt hatte und auch heute immer noch nutze. Der Telrad wäre aber qualitativ das bessere Gerät.

Und noch ein Tip zum Schluss: Wenn Du Dir überlegt hast, was Du Dir anschaffen willst, dann mach eine Aufstellung davon und lass Dir einen Paketpreis machen. Dadurch kannst Du nochmal ein paar €uronen sparen. Entscheidest Du Dich für andere Okulare als die Beipackokus, dann frag gleich, ob sie die aus dem Paket rausrechnen.

Gruss und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Pipo Offline
#8 Geschrieben : Freitag, 16. September 2016 19:29:05(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1.080
Mann
Wohnort: Berlin
Moin Heiko,

ein gutes Portfolio für den Anfang, mit einer aktuellen Einschränkung. Die WA (Gold_Blaukanten) sind deutlich teurer geworden und damit ist auch das von mir immer beschworene Preis/Leistungsverhältnis schlechter geworden.

Meine Okularpalette steht unten. Ich habe auch ein 15 mm WA, benutze es immer noch gerne, aber es zieht gegen die beiden Planetaries in allen Kategorien den kürzeren. Die Plössl schlagen beide bei Schärfe und Kontrast, aber das Feld ist natürlich deutlich kleiner, der Einblick schlechter.

Aber immer noch bleibt der Vorschlag, schaue auf den Gebrauchtmarkt. Eine sich dort ergebende günstige Gelegenheit kann alle Überlegungen ändern.


Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
Detlef Offline
#9 Geschrieben : Samstag, 17. September 2016 22:48:02(UTC)

Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 13.09.2016(UTC)
Beiträge: 24
Wohnort: Fredersdorf
Ich sag jetzt schon mal Danke für die tolle Beratung.ThumpUp

Das heißt aber nicht das es hier zu Ende ist! Nein es geht weiter.
Aber ich bin nun schon ein großes Stück voran gekommen. Zumindest bei der Teleskop - Auswahl.
War kurze Zeit abgelenkt und abgedriftet zum Mak MC 127/1900 und Bresser Messier AR-127S/635.

Da ich die Objekte am Nachthimmel selber finden möchte und auf jegliche Art von Motorsteuerung verzichte bleibt ja nur eine Azimutale Montierung übrig. Huch da sind wir schon zu weit.
Oder wieder beim Dobson gelandet. Und da kann ich konfigurieren was ich will, es gibt nichts besseres für weniger.

Ich hab beschlossen nun auch etwas mehr auszugeben bzw. für das spätere Zubehör.
Es wird ein Dobson 8“ nicht mehr und nicht weniger.

Habe mir nun auch mal den:
Bresser Messier 8" Dobson Teleskop mit parabolischen Hauptspiegel und 2.5" HEX-Fokussierer
angesehen von den Teleskop-Spezialisten.
Der macht nicht nur vom Aussehen was her, sondern hat auch noch so andere gute Eigenschaften. Wie den LED Sucher und 2,5" HEXAFOC-Fokussierer.
Detlef Offline
#10 Geschrieben : Dienstag, 20. Dezember 2016 19:52:50(UTC)

Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 13.09.2016(UTC)
Beiträge: 24
Wohnort: Fredersdorf
Heute hat es endlich geklappt. Nach intensiven Beobachtungen auf Kleinanzeigen hab ich mir ein gebrauchten Skywatcher Dobson N 254/1200 Skyliner FlexTube zugelegt. ( 400,- EUR )
Zubehör: TS Super Plössl 32, 25 & 9mm dazu noch Camera Adapter und TS Barlow 5x

Mit dem dazugehörigen Zubehör sollte ich für den Anfang ganz gut ausgestattet sein.
Das wird mit Sicherheit eine schöne Umstellung vom Spektiv zum 10“ Dobson.
Der Verkäufer hat mir soweit alles erklärt und auch vorgeführt. Er hat den Tubus auch schon mit Flies ausgekleidet. Hatte ich hier auch schon mal gelesen das das so muss.


Gruß Detlef
pescadorTT Offline
#11 Geschrieben : Dienstag, 20. Dezember 2016 23:17:39(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 391
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Abend Detlev,

das freut mich sehr für Dich! Wünsche Dir viel Spaß mit dem Dob und ordentlich freien Himmel zum ersten Spechteln.
Die Okulare passen auch für den Anfang. Da kannst Du mit der Zeit aufstocken.

Schönen Abend,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Detlef Offline
#12 Geschrieben : Montag, 2. Januar 2017 15:44:54(UTC)

Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 13.09.2016(UTC)
Beiträge: 24
Wohnort: Fredersdorf
Danke Sven
Hatte jetzt auch mal ein wenig Zeit und Wetter für meine Neuanschaffung.
Die 5x Barlow ist schon etwas zu viel für mein Vorstadt Himmel und selbst mit dem 32er kann ich nicht mehr scharf stellen. Oder ist die für was anderes gedacht? Betrete mit diesen Dingen ja absolutes Neuland. Ist eine ganz andere Klasse wie mit meinem Spektiv.

Aber sehr beindruckend war jetzt der Orionnebel für mich und den könnte ich mir stundenlang ansehen. Leider konnte ich diesen nicht mit meiner Kamera FINEPIX HS 25 EXR einfangen.
Den Mond konnte ich noch nicht beobachten. Mars und Venus waren recht unspektakulär.
Im Moment ist auch noch zu viel Lichtverseuchung durch die Weihnachtsdekoration der Nachbarn störend.

Aber mal eine Frage zu meiner Kamera. Ich bin auf der Suche nach einer Adaptierung oder Ring für die Aufnahme ( Filtergewinde 58mm ) meiner FINEPIX da ich das Zoom - Objektiv nicht abschrauben kann. Dieser Ring sollte dann passend mit meinem vorhandenen TS Kamera Adapter sein. Gibt es so was?

Also ich versuch es mal zusammen zu fassen: 58mm Außengewinde auf 42mm 2“ Innengewinde

Gruß Detlef
Hico Offline
#13 Geschrieben : Montag, 2. Januar 2017 16:15:55(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.535
Mann
Wohnort: Korbach
Hallo Detlef,

um mit einer Kamera am Teleskop zu fotografieren, bei der man das Objektiv nicht entfernen kann, benötigst Du eine Vorrichtung mit der die Kamera an einem Okular befestigt wird, durch das Du dann hindurch fotografierst - nennt sich auch Okularprojektion.

Beispielsweise gibt es da die einfache "Digiklemme" oder die Microstage von Baader.

Mit Digiklemme sieht das am Teleskop/Dobson dann so aus:


Damit kannst Du am nicht automatisch nachgeführten Teleskop zumindest Fotos/Videos vom Mond machen, mit geeignetem Objektivsonnenfilter auch Weißlichtfotos von der Sonne. Möglich ist auch damit Planetenvideos zu drehen, wobei man dafür schon etwas mehr Erfahrung im Umgang mit der händischen Nachführung des Dobson braucht und viiiiiieeeelllll Geduld mit Nerven aus Stahlseilen ... Huh

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Detlef Offline
#14 Geschrieben : Montag, 2. Januar 2017 16:53:21(UTC)

Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 13.09.2016(UTC)
Beiträge: 24
Wohnort: Fredersdorf
Ah danke. Ja gefunden hab ich solche Klemmen auch schon.
Ich dachte aber das meine 750g Kamera zu schwer für diese Klemme ist.
Dann denke ich das diese hier richtig wäre:

http://www.astroshop.de/...l-kamerahalterung/p,5630
Hico Offline
#15 Geschrieben : Montag, 2. Januar 2017 17:44:06(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.535
Mann
Wohnort: Korbach
Hallo Detlef,

die kannste nehmen, oder nimmst (fast genau) das gleiche Teil deutlich günstiger. Cool Die wird für Kameras bis etwa 500g empfohlen.

Empfehlen würde ich Dir aber eher das Teil - ist tragfähiger und komfortabler von der Bedienung her.

Gruß
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
4 Seiten123>»
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.
allgemeine Nutzungsregeln

Listinus Toplisten

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits