Welches Teleskop soll ich mir kaufen?
M.artin Offline
#1 Geschrieben : Montag, 22. August 2016 15:38:58(UTC)
Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 22.08.2016(UTC)
Beiträge: 1
Wohnort: östliches Brandenburg
Hallo,

ich bin (fasst) neu im Thema Teleskope, und möchte mich jetzt intensiv mit dem Thema beschäftigen, deswegen suche ich ein Teleskop, das nicht unbedingt nur für Einsteiger gedacht ist, sondern noch ein wenig weiter in die „professionelle“ Schiene geht - ich möchte mir immerhin nicht alle paar Jahre ein neues Teleskop kaufen.

Zu meiner Lage:
Ich wohne in einem kleinen 200 Einwohner Dorf, im östlichen Brandenburg. Nachts ist es sehr dunkel - keine Lichtverschmutzung.

Welches Teleskop soll ich mir kaufen? Ich möchte kein „Billigteil“, aber auch nichts zu teures… zudem würde ich gern Deep Sky sehen.

Ein Dobson - und das wurde mir schon oft geraten - möchte ich mir nicht kaufen… Zu groß, steht auf dem Boden und z.T. zu teuer. Ich könnte mich nie richtig mit dem teil wohlfühlen.

Nach einiger Suche bin ich nun auf dieses Teleskop gestoßen:
Celestron AstroMaster 130 EQ 130/650 Newton-Spiegelteleskop mit Nachführmotor und Stahlstativ für 279 Euro.

Würde dieses Teleskop für meine Ansprüche genügen?
Jeden, den ich frage ist einfach „überfragt“ und empfiehlt mit trotz meiner o.g. Argumente das Dobson.

Mit freundlichen Grüßen, Martin
Sponsor  
 
tigger Offline
#2 Geschrieben : Montag, 22. August 2016 17:32:44(UTC)


Rang: Stellvertretende Forenleitung
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4.742
Mann
Wohnort: Taunus
Hi Martin

Dass dir soviele Befragte zum Dobson raten hat schon seine Bewandtnis, Benny schrieb dazu mal was, bitte lesen, reflektieren, wiederkommen! Laugh
Und dann bitte nochmal klarer umreißen warum es nun KEIN Dobson sein darf...

Zum Thema "zu groß" aber noch eine Grafik:


...aus diesem Artikel geklaut :)

Es ist mit Sicherheit die vernünftigste Lösung wenn du ausschließlich beobachten willst. Geht es dir auch um Technikverliebtheit dann kann man über eine "klassische" EQ-Montierung nachdenken, obwohl ohne Fotoambitionen kein vernünftiger Grund besteht ein Teleskop derart zu montieren.



Bis gleich!
Jan
Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Pipo Offline
#3 Geschrieben : Dienstag, 23. August 2016 08:35:45(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1.067
Mann
Wohnort: Berlin
Moin Martin,

die Kosten für das reine Teleskop (Okulare und sonstiges Zubehör lassen wir erstmal beiseite) setzen sich aus zwei Komponenten zusammen. Die Kosten für die Optik und die Kosten für die Montierung. Bei einer parallaktischen Montierung geht ein erheblicher Anteil des Geldes in die Montierung, das beim Dobson in die Optik fließen kann.

Die von dir beschriebenen Bedingungen sind für die visuelle Beobachtung ideal! Das schreit geradezu nach dem 8“ f6 Dobson. Du wirst bei dir Sachen sehen können, für die andere einen weiten Weg auf sich nehmen müssen. Und dieses Teleskop kann (wenn dich nicht das Öffnungsfieber packen sollte) für ein ganzes Leben ausreichen.
Natürlich kann man damit keine Deep-Sky Fotos machen, das geht mit der Dobson-Montierung nicht. Aber um Fotos zu machen, die auch nur annähernd dem entsprechen, was du möglicherweise vor Augen hast, brauchst du ein ganz anderes Setup, bei dem dann auch noch eine Null dranhängt.

Verschleudere nicht die dir gegebenen Möglichkeiten, kann ich nur raten. Falls du mobil sein solltest: am ersten Septemberwochende ist der Westhavelländische Astrotreff in Gülpe

Link: http://sternenpark-westhavelland.eu/what/

Dort gibt es reichlich verschiedene Teleskope zu sehen und fachkundiges Publikum, welches dich am Objekt beraten kann.



Viele Grüße

Pipo


PS: Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: Für den visuellen Einsteiger gibt es KEIN Argument gegen den Dobson.

EDIT: Gerade wenn du dir nicht „alle paar Jahre ein neues Teleskop kaufen willst“ (sehr vernünftige Ansicht !) ist das von dir ins Auge gefasste Gerät definitiv nicht das richtige.
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
pescadorTT Offline
#4 Geschrieben : Dienstag, 23. August 2016 15:29:39(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 327
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Martin,

schau doch mal hier - läuft gerade parallel im Forum :)

Ein Dobson ist definitiv die beste Wahl.

Viele Grüße,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Étoile Offline
#5 Geschrieben : Samstag, 29. Oktober 2016 18:24:01(UTC)
Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 29.10.2016(UTC)
Beiträge: 3
Hallo erstmal,

erstmal zu der wichtigsten Frage: Wie hoch ist denn dein Budget, wie viel würdest du für ein Teleskop ausgeben?
Also ich bin auch noch "relativ" neu, und habe das Omegon Newton 130/920. Ich hab mir das hauptsächlich für den deep sky zugelegt. Habe schon einige interessante Objekte gesehen. Du kannst damit außer Planeten, Sterne und Mond auch Deep sky Objekte wie Nebel, Kugelsternhaufen und einige Galaxien sehen. Mit zusätzlichen Okularen und der eq 2 Montierung kostet es 249 euro und ist sogar testsieger im preis leistungs Verhältnis. Astroshop ist generell eine sehr gute Internetseite. Haben alle möglichen Teleskope. Hast du denn eine Vorstellung was für ein Teleskop du haben möchtest? Reflektor oder Refraktor? Für den richtigen Deep sky ist dobson natürlich sehr sehr gut jedoch auch etwas teurer:)Aber wenn dir dobson schon zu groß ist dann ist der Newton Reflektor bestimmt erst recht zu groß:)

Liebe grüße
Troian
Omegon N 130/920 EQ 2
Benny Offline
#6 Geschrieben : Samstag, 29. Oktober 2016 19:11:23(UTC)


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5.742
Mann
Wohnort: Taunus
Hallo,

@Martin (falls du noch mitliest, ist ja schon etwas angestaubt dieser Thread): Läuft ja mit den Zusatzfragen :) Ich würde dir wie du im verlinkten Artikel ja schon gelesen - ebenfalls eine Dobson empfehlen, mehr aber noch eventuell VORHER nach Gleichgesinnten in deiner Ecke suchen - die gibt es ganz sicher. Dann könntest und solltest du dir verschiedene Teleskoptypen mal LIVE anschauen.

@Troian:

Auch hier nochmal klare Worte, nein ich will dich wirklich nicht fertig machen sondern nur aufzeigen wie hier Beratung läuft, um unser aller Willen.

Zitat:
Also ich bin auch noch "relativ" neu, und habe das Omegon Newton 130/920. Ich hab mir das hauptsächlich für den deep sky zugelegt.


Dann hast du nicht die allerbeste Beratung bekommen wie es ausschaut :(

Zitat:
Mit zusätzlichen Okularen und der eq 2 Montierung kostet es 249 euro und ist sogar testsieger im preis leistungs Verhältnis.


Wo? Stiftung Astrotest? :P Sorry, Preisleistungsieger sehen anders aus, selbst für WENIGER Geld bekommt man passendere Teleskop für den Bereich Deepsyky.

Zitat:
Astroshop ist generell eine sehr gute Internetseite.


Können wir davon ausgehen, dass du ein Undercover Werbetreibender dieses Anbieters bist? Nix gegen Astroshop! Hab ich ebenfalls schon bestellt und steht nichts im Wege dort zu bestellen, aber wir haben in unseren Statuten dieses Forums explizite penetrantes Hinweisen auf einen bestimmten Händler ausgeschlossen, bitte nochmal die Forenregeln lesen Wink

Zitat:
Aber wenn dir dobson schon zu groß ist dann ist der Newton Reflektor bestimmt erst recht zu groß:)


Nochmal zu kurz auf Seite 3 blättern... Ein Dobson IST ein Newton Reflektor. Nochmals: Ich will dir hier nicht die Eselstüte aufsetzen, aber du musst schon nochmal in dich gehen und dein Wissen vertiefen bevor du anderen zu etwas rätst Wink Schreiben jederzeit gerne aber nur dort wo greifbares vorhanden ist.

Viele Grüße
Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Étoile Offline
#7 Geschrieben : Samstag, 29. Oktober 2016 19:15:53(UTC)
Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 29.10.2016(UTC)
Beiträge: 3
Okay dann lass ich das wohl lieber mit dem beraten. Ich wollte einfach nur meine Erfahrung teilen. Und nein, ich bin kein undecover Mitarbeiter, ich bin erst 17.
Omegon N 130/920 EQ 2
Benny Offline
#8 Geschrieben : Samstag, 29. Oktober 2016 22:47:18(UTC)


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5.742
Mann
Wohnort: Taunus
Hallo,

das war auch mehr scherzhaft gemeint Wink Wie gesagt, deine Erfahrung teilen ist Spitze! Genau sowas ist ja wichtig... aber lieber erstmal in Form von Berichten wie du mit der Bedienung und dem Beobachten für dich voran kommst :) Dann bekommst du auch sicher positives Feedback und Ratschläge.

Viele Grüße
Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.
allgemeine Nutzungsregeln

Listinus Toplisten

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits