2 Seiten12>
Merkurtransit am 09.05.2016
Sebi Offline
#1 Geschrieben : Mittwoch, 4. Mai 2016 14:22:54(UTC)


Rang: Foren-Spechtler
Mitglied seit: 20.04.2011(UTC)
Beiträge: 548
Mann
Wohnort: Österreich
Servus,

verwundert, dass noch kein Thread dazu existiert, eröffne ich jenen nun Cool

Am 09.05.2016 wandert der Planet Merkur über die Sonnenscheibe - es ist der erste Transit seit 13 Jahren, der vollständig von Mitteleuropa aus beobachtet werden kann.

Merkur beginnt um ~13.11 MESZ ("1. Kontakt" ) die Sonnenscheibe scheinbar zu berühren und verlässt sie gegen ~20.41 MESZ ("4. Kontakt" ).

Wie immer gilt: nicht ohne geeignete Sonnenschutzfolie oder dergleichen in die Sonne schauen...

Hoffen wir auf gutes Wetter Wink

Gruß,
Sebi
Everyone knows that the universe is expanding. This is why we constantly need to buy bigger scopes!

Texte in meiner Funktion als Moderator sind orange, alles andere ist meine private Meinung.
Sponsor  
 
Andreas Offline
#2 Geschrieben : Mittwoch, 4. Mai 2016 15:31:42(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 851
Mann
Wohnort: Taunus
Hallo Sebi,
meine Sofibrille befindet sich bereits in meiner Arbeitstasche, damit ich sie auch ganz sicher nicht am Montag vergesse. Ich werde dann wohl gelegentlich meinen Arbeitsplatz verlassen müssen Cool
Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
acr_astro Offline
#3 Geschrieben : Mittwoch, 4. Mai 2016 17:50:19(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 24.01.2012(UTC)
Beiträge: 262
Mann
Wohnort: Rhein/Ruhr
Hallo Andreas,

ich fürchte, Du wirst auch noch extrem gute Augen brauchen - Merkur ist doch ziemlich klein. Ohne Fernglas mit Filterfolie AUF DER OBJEKTIVSEITE wird da kaum was gehen.

Viel Erfolg!

Achim
Martini 10" f/5 Dobson
Celestron NexStar 127SLT
Skywatcher Startravel 102/500
Skywatcher Heritage 76/300
LIDL Skylux 70/700
Lunt LS50THaB600PT
seemichel Offline
#4 Geschrieben : Freitag, 6. Mai 2016 12:21:33(UTC)

Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 09.02.2009(UTC)
Beiträge: 1.438
Wohnort: 26446Horsten-Friedeburg
Moin Moin liebe Leute..

jau, ich werde auf wieder so doof sein und mein Sonnebeo-equipment mit nehmen...

Aber Garantiert läufts genau so wie beim letzten Angepriesenen Venus-Transit...:
05.00Mez vor den Deich;Geräte aufgebaut; warten...
und pünktlich um 06.30 TÄRÄÄÄÄ WOLKEN !!

Aber was tut man nicht alles..........

Allen für der Hermes-Durchgang einen klaren Himmel

(Griechisch: Götterbote (Hermes) und Gott der Händler, der Reisenden und Diebe)

Seemichel
______________________________________________________________________________________
„Ich begreife nicht, wie jemand nachts nach draussen gehen, zum Himmel hochblicken und Nicht den Wunsch haben kann, Astronom zu werden!“
Donald „Don“ Schneider

eisenheinz Offline
#5 Geschrieben : Freitag, 6. Mai 2016 14:40:12(UTC)
Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2016(UTC)
Beiträge: 8
Wohnort: Neustadt an der Orla
Guten tag,ich schaue schon die ganze zeit mit meinem 114-900 mm und 10mm okular und sehe nichts?? Natürlich mit sonnenfilter, Ich sehe nur unden rechts zwei kleine Flecken,das sind doch bestimmt SonnenFlecken und nicht der Merkur...
fj3ya Offline
#6 Geschrieben : Freitag, 6. Mai 2016 14:42:12(UTC)


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 23.12.2013(UTC)
Beiträge: 192
Mann
Wohnort: Himmelmert
Moin

LOL LOL LOL LOL

Das ganze findet auch erst am Montag statt.

Eintritt ist um 13 Uhr ca. und der Austritt ist um 20.40 Uhr ca.

Gruss Basti
16" Explore Scientific Ultra Light Dobs
24mm 82° 2" Maxvision
ES 82° N2 1.25" 14mm 8mm 6.7mm 4.7mm
ES 2" OIII
Coronado PST 40/400 + Lunt Solar System Zoom 7.2-21,5mm
eisenheinz Offline
#7 Geschrieben : Freitag, 6. Mai 2016 15:00:03(UTC)
Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2016(UTC)
Beiträge: 8
Wohnort: Neustadt an der Orla
😂😂😂😂😂😂😂😠bin ich ...na da seht ihr mal wie aufgeregt ich bin,da habe ich voll das Datum verhauen😂😂😂😂😂😂
tigger Offline
#8 Geschrieben : Freitag, 6. Mai 2016 15:08:16(UTC)


Rang: Stellvertretende Forenleitung
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4.745
Mann
Wohnort: Taunus
Moin Heinz Wink


Zur Klärung der Frage "Was ist gerade auf der Sonne los? Gehört das da hin?" ziehe ich gerne die SOHO Seiten heran, wenn es um h-Alpha geht klicke ich zum GONG Network Cool

Gräme dich nicht....das ist schon ganz anderen Fachleuten passiert Wink SIND aber auch verdammt viele Tage auf sonem Kalender drauf...Laugh


@Basti: Immer erstmal am Okular drehen...! LOL



Gruß und freie Bahn

Der Jan
Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Hoschie Offline
#9 Geschrieben : Freitag, 6. Mai 2016 16:35:29(UTC)


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 01.05.2015(UTC)
Beiträge: 95
Wohnort: Wetzlar
Moin,

ich bin natürlich wieder völlig unvorbereitet, obwohl ja schon lange auf das Ereignis hingefiebert wird. RollEyes
Ich werde wahrscheinlich meine 1000DA nehmen, das 300mm Tamron, den Star Adventurer, und vorne den zu kleinen Sonnenfilter hintapen. Das hat bei der Sonnenfinsternis auch ganz gut funktioniert. Cursing

Wetter soll ja mitspielen, also viel Erfolg!
Viele Grüße,
Horst

HEQ5 Synscan
TS 6" f/4 Newton
BORG 71FL
ALccd 5L-II, ATIK 383L+

Orion Optics 1500mm f/5 Dobson
astrobart Offline
#10 Geschrieben : Samstag, 7. Mai 2016 00:43:25(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 08.01.2009(UTC)
Beiträge: 972
Mann
Wohnort: Riesa
Hallo!

Warum ist der Mythos mit der CD und der Rettungsfolie nicht tot zu kriegen. Cursing Hier mal alte Beiträge von mir zur Erinnerung: CD als Ersatzsonnenfilter?, Rettungsfolie als Sonnenfolie?

astrobart schrieb:
Hallöchen!

Ich hatte mal an der Uni die Möglichkeit gehabt, mit dem Spektralphotometer zu arbeiten und konnte das Spektrum einer Rettungsfolie aufnehmen.

Rettungsfolie als Sonnenfolie?

Eine Rettungsfolie ist in jedem Verbandskasten zu finden, doch taugt sie auch als Filterfolie zur Sonnenbeobachtung? Es wurde mit einem Spektralphotometer eine Transmissionsmessung im Wellenlängenbereich zwischen 300 nm und 800 nm durchgeführt. Mit diesem Gerät lässt sich die Transmission bzw. die optische Dichte von durchlässigen Materialen / optischen Filtern bestimmen. Dabei kann die optische Dichte im Bereich zwischen 0 und 2,5 gemessen werden, was einen Transmissionsgrad von 100% bis etwa 0,3% entspricht. Es war es zumindest möglich, das Transmissionsspektrum einer einlagigen Rettungsfolie zu messen.

Bild Nummer
Wie man sieht, ist diese Folie für die Sonnenbeobachtung vollkommen ungeeignet, da immer noch 1-2% Licht im Messbereich zwischen 300nm und 800 nm durchkommt. Die Messung mit einer zweifach-übereinander gelegten Rettungsfolie klappte leider nicht, weil die Messung von einer optischen Dichte unterhalb von 2,5 nicht möglich ist und kommt damit an die Nachweisgrenze. Hier wird schon bereits mehr als 99,7% absorbiert, welches aber für die sichere Sonnenbeobachtung immer noch nicht ausreichen ist. Der markierten Gefahrenbereich entspricht von der Seite http://www.sonnen-filter...er-1/BVA-Empfehlung.gif . Wie zu erkennen ist, darf nur etwa 1/1000% vom Licht im sichtbaren Spektrum durchkommen, der für eine sichere Sonnenbeobachtung notwendig ist.

Fazit:

Eine Rettungsfolie / -decke schützt den Körper vor Unterkühlung, eine richtige CE getestete und zertifizierte Sonnenfilterfolie schützt die Augen während einer Sonnenbeobachtung. Die Rettungsfolie ist NICHT für den Filterzweck gedacht, da sie nie als optische Komponente entwickelt wurde. Denn die Rettungsfolie ist neben den sichtbaren Spektrum auch im Infrarot- und UV-Bereich durchlässiger, als man es überhaupt mit dem Augen bemerken würde. Daher ist diese Rettungsfolie nicht geeignet!

Viele Grüße

Christian



astrobart schrieb:
Hallöchen!

CD als Ersatzsonnenfilter?

CD/DVD-Rohlinge können oft in Geschäften mit Elektronikabteilungen erworben werden, doch taugt sie auch als Filterersatz zur Sonnenbeobachtung? Es wurde mit einem Spektralphotometer eine Transmissionsmessung im Wellenlängenbereich zwischen 300 nm und 800 nm durchgeführt.

Bild Nummer
Das Spektrum einer CD zeigt unmissverständlich klar, dass die CD sogar im UV-Bereich mit etwa 3% durchlässiger ist als im sichtbaren Spektrum zwischen 400 und 700 nm. Selbst wenn 2 CDs hintereinander gehalten werden, ist der Transmissionsanteil im UV immer noch größer als im sichtbaren Bereich. Außerdem erscheint das Bild dabei immer noch zu hell und extrem flau. Wie man sieht, ist die CD für die Sonnenbeobachtung vollkommen ungeeignet und sollte auf keinen Fall verwendet werden. Der markierte Gefahrenbereich entspricht von der Seite http://www.sonnen-filter...r-1/BVA-Empfehlung.gif. Wie zu erkennen ist, darf nur etwa 1/1000% vom Licht im sichtbaren Spektrum durchkommen, der für eine sichere Sonnenbeobachtung notwendig ist.

Fazit:


Die CD-Rohlinge sind nicht für den Filterzweck hergestellt worden und gehören auch nicht im Sortiment zur Sonnenfinsternisbeobachtung. Besonders erschreckend ist der durchlässigere Anteil im UV-Bereich unterhalb von 400 nm. Denn das menschliche Auge kann keine ultravioletten Strahlung sehen. Wer über keine CE getestete und zertifizierte Sonnenfilterfolie oder auch keine SOFI-Brille verfügt, sollte sich auf keine Experimente einlassen. Der Besuch eines astronomischen Sternwartenvereins ist vorziehen.


Viel Spaß beim Merkurtransit mit einer richtigen Sonnenfinsternisfolie! Cool

Grüße

Christian
Schaut zu den Sternen! Schaut zum Himmel!
Erblickt das ganze funkelnde Volk am Firmament,
diese Orte und Zitadellen aus Licht!
Gerard Manley Hopkins (1844-1889)
Hoschie Offline
#11 Geschrieben : Samstag, 7. Mai 2016 10:49:07(UTC)


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 01.05.2015(UTC)
Beiträge: 95
Wohnort: Wetzlar
Danke, Christian, das ist natürlich wichtig und richtig!
Besser is, ich korrigiere das oben mal, sonst macht's noch einer nach! Um mich brauchst du dir allerdings keine Sorgen zu machen Wink

CS Horst
Viele Grüße,
Horst

HEQ5 Synscan
TS 6" f/4 Newton
BORG 71FL
ALccd 5L-II, ATIK 383L+

Orion Optics 1500mm f/5 Dobson
fj3ya Offline
#12 Geschrieben : Montag, 9. Mai 2016 13:30:52(UTC)


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 23.12.2013(UTC)
Beiträge: 192
Mann
Wohnort: Himmelmert
Huhu

Hier mal ein Aktuelles Bild von 14.10 Uhr .
Verzeiht mir die Bildqualität da ich es nur mit dem Handy aufnehmen kann.

Gruss Basti

Bild Nummer
16" Explore Scientific Ultra Light Dobs
24mm 82° 2" Maxvision
ES 82° N2 1.25" 14mm 8mm 6.7mm 4.7mm
ES 2" OIII
Coronado PST 40/400 + Lunt Solar System Zoom 7.2-21,5mm
Hico Offline
#13 Geschrieben : Montag, 9. Mai 2016 21:59:31(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.535
Mann
Wohnort: Korbach
Hallo liebe Astrokollegen,

jawoll, mich gibt´s immernoch. BigGrin

Ich war heute "natürlich" auch draußen, allerdings konnte ich aus beruflichen Gründen erst um 16.45 Uhr am angedachten Beoplatz sein, wo ich dann schnell meine LXD-75 aufbaute und meinen 127/1500 Mak und das Coronado PST aufsattelte. H-alpha war aufgrund der nicht so guten Transparenz meist eher schlecht. Nur zwei Protuberanzen waren neben ein paar weiteren "Fitzelchen" am Sonnenrand einigermaßen gut auszumachen.

Hier erstmal ein Foto unseres nett gelegenen Beoplatzes mit super Horizontsicht in Richtung Westen - Astrokumpel Chrissy (auf dem Foto) und ich wollten ja wenigstens das Ende des Transits beobachten - so der Plan ...


Mein erstes Foto um 17.09 Uhr, mit der EOS1000D am natürlich noch nicht aklimatisiertem Mak.


Im Weißlicht am Mak mit Binoansatz war die Beobachtung meist recht gut. Nur zweimal gab es für ein paar Minuten keine freie Sicht auf unseren Zentralstern. Ansonsten bestätigte sich mal wieder - mit zwei Augen sieht man auch am Teleskop deutlich besser und mehr! Einer meiner "Schüler" von meinem letzten VHS-Astrokurs war auch gekommen und konnte das bei seiner ersten binokularen Teleskopbeobachtung nur bestätigen.

Ein Foto von 19.52 Uhr mit bereits deutlich weiter fortgeschrittenem Transit:


Das Ende des Transits konnten wir wegen aufziehender Bewölkung dann aber leider doch nicht mehr beobachten, da die Bewölkung in Horizontnähe immer dichter wurde. Um 20.29 Uhr habe ich das letzte Foto geschossen, mit so diesigem Hochnebelkrams davor. Sah auf dem Display der Kamera schon aus, als ob ich gerade eine hochvergrösserte Venus auf dem Sensor eingefangen hatte. Laugh



Trotz den nicht 100%ig perfekten Sichtbedingungen war es ein sehr schönes Ereignis - und glücklicherweise hat das Wetter diesmal auch ausreichend mitgespielt, was in unseren Breiten ja bekanntlich alles andere als Selbstverständlich ist. Crying



Liebe Grüße und allen einen klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
astrobart Offline
#14 Geschrieben : Montag, 9. Mai 2016 22:17:21(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 08.01.2009(UTC)
Beiträge: 972
Mann
Wohnort: Riesa
Hallo Heiko!

Schöne Bilder hast Du einfangen können. Bei uns hat auch das Wetter bis zum Schluss super gehalten, nur die letzten Wolkenfetzen machten es vor und während des 3./4. Kontaktes richtig spannend. Das war ja Krimi. Konnten sich die Wolken nicht nach Alaska verziehen. xD Sooo... Bin auch grad erst gekommen und muss mal die ganzen Bilder und Videosequenzen mal unter die Lupe nehmen. Mal schauen, wie lange es dauert, bis einige Bilder davon Forenreif sind. Morgen ruft die Arbeit wieder...

Na dann. Man hört sich wieder.

Viele Grüße

Christian
Schaut zu den Sternen! Schaut zum Himmel!
Erblickt das ganze funkelnde Volk am Firmament,
diese Orte und Zitadellen aus Licht!
Gerard Manley Hopkins (1844-1889)
Pipo Offline
#15 Geschrieben : Montag, 9. Mai 2016 22:31:25(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1.077
Mann
Wohnort: Berlin
Moin Leute,

da hatten wir wohl alle Glück mit dem Wetter. Und ich hatte dazu noch eine neues Scope und keinen Regen!

Mehr dazu im BB.


Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
2 Seiten12>
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.
allgemeine Nutzungsregeln

Listinus Toplisten

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits