Vom Aufgang bis zum Untergang des Orion - mein versöhnlicher Jahresabschluss 2016 mit drei Astrofoto
Rieger Offline
#1 Geschrieben : Samstag, 31. Dezember 2016 17:16:29(UTC)


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 106
Mann
Wohnort: Herne
Hallo ihr Lieben,

Nachdem meine Holde, obwohl es ihr nicht so gut ging, mir doch wenigstens eine Nacht in Medebach zugebilligt hatte und das Wetter von Donnerstag auf Freitag (29. auf 30. 12. 2016) am aussichtsreichsten zu werden schien, konnte ich Heiko und zwei Anrufern, die meine Hütte besuchen wollten, vermelden, dass ich "aufschlage".

Noch während ich meine Hütte noch präparierte, kam ein älterer Herr aus Winterberg, mit dem ich zunächst Venus aufs Korn nahm, die ja kurz vor ihrer Dichotomie steht. Anschließend schwenkte ich auf den Mars, der sich ja in recht komfortable Höhe überm Horizont geschwungen hat. Wie meist, verweile ich zuerst auf dem Planeten, um dem Besucher auf einer groben Skizze zu demonstrieren, wo noch so eben bestimmte Albebo-Erscheinungen zu sehen wären. Danach konnte der Herr neben der südlichen Polkappe etwas unbestimmt Dunkleres knapp unterhalb wahrnehmen, während es zum Norden nach unten typisch marsrot wieder heller würde.

Gerne billigte er mir ein paar Minuten, um noch etwas genauer hin zu schauen, um für euch noch eine etwas genauere Mars-Skizze anzufertigen, denn die Bedingungen waren etwas günstiger als am Monatsanfang beim letzten Medebachbesuch. Was dabei herauskam, seht ihr hier, denn nach Abgleich mit Marskarten ließen sich noch einige Albebo-Eindrücke auf bekannte -Gebiete zurückführen und auch in ihren Form nachvollziehen.

Bild Nummer

Als ich ihm erzählte was es an Planeten bei den beiden nächsten Marsoppositionen zu sehen geben wird und sich im Dezember 2020 zwischen Jupiter und Saturn abspielt, sinnierte der erst 71-Jährige, ob er das wohl noch erleben würde, da es doch gesundheitlich nicht so gut liefe.

Mit dem Newton ging´s anschließend mit den Pleyaden und der Andromeda-Galaxie mit ihren zwei Begleitern weiter. Bevor ich ihm noch den schon angestiegenen Oroinnebel als nächste große Fackel einstellen konnte, klingelte mein Handy: der angekündligte Astrofotograph aus Krefeld stand mit dem Wagen auf dem Hof. Mein erster Besuche verabschiedete sich mit der unbedingten Bitte, stets anzurufen, wenn ich in Medebach wäre, damit er bis 2020 sooft als möglich vorbeischauen könnte.

Mit dem Fotografen Carsten fuhr ich die Weide bis zur Rückseite meiner Hütte ab, wo er ein Zentner eigenes Equipment ablud. Während des Aufbaus sah ich die Lichter von Heiko´s und Chrissy´s Wagen nahen. Die beiden bauten sich auf der gegenüberliegenden Seite meiner Hütte auf, als endlich eine Gruppe von vier Besuchern mit Rita, der Dame des Hofes, dazukamen: Endlich mal wieder richtig Betrieb in und an der Hütte, was mir im zu Ende gehenden Jahr privat nicht möglich war, öfters anzubieten. Mit dabei auch als bisher weitest entfernt angereiste Besucherin eine Austauschschülerin aus Südafrika.

Ab jetzt gab es für mich und Heiko viel zu erklären, denn die Herrschaften hatten reichlich Fragen, während wir Ihnen mit M 45 (mit Nebelansätzen trotz etwas diesigen Bedingungen), M31 mit 32 und 110, M 42/43 und "Chi & Ha" die aktuellen "Fackeln" sowie den "37"-förmigen Asterismus zeigten. Wir hatten das alles natürlich schon oft besser gesehen, aber die junge Südafrikanerin kann zumindest "Chi & Ha" von zu Hause gar nicht sehen. Nach Eintrag in mein Beo-Buch und der Versicherung, unbedingt wieder vorbei zu kommen, zogen sie schließlich gut informiert, aber mit kalten Füßen ab.
Es verblieben noch die "Profi´s", die in Teepausen über ihr Foto-Equipment fachsimpelten, was für mich Visuellem selten nachvollziehbar ist. Darüber hinaus hatte mit Heiko als "Hausaufgaben" die Galaxiengruppe um NGC 70 aus 8 Galaxien zwischen 13 - 14mag.
Leicht zu finden, aber bei dem diesigem Wetter trotzdem eine harte Nuss: lediglich drei Pünktchen deuteten Galaxienkerne der drei hellsten Komponenten NGC 70, 71 und 72 an.
Wer nicht wusste, was das ist, hätte es für schwache Sternchen gehalten. (Die Hausaufgabe war für das Wetter zu schwer.) Carsten, der vorwiegend fotografiert, konnten wir doch einige Objekte vorführen, die man auch bei nicht optimalem Wetter doch auch visuell wahrnehmen kann: M 81 (die er in der Nacht auch fotografiert hatte), M 82, dann als Herausforderung an diesem Abend den Pferdekopfnebel mit H-beta-Filter, den Flammennebel sowie die Rosette mit O-III. Als immerhin auch ein neues "Weltwunder", das wir noch nie beobachtet haben und welches leicht zu erheischen ist, diente unterhalb vom Orion-Nebel NGC 1999, auch als Schlössellochnebel bekannt. Bis Heiko und Chrissy gegen 1:00 Uhr abrückten, weil sie morgen wieder an die Schüppe mussten, hatte jeder mindestens eine Handvoll recht heller Meteoride gesehen, die recht langsam daherkamen und alle herrlich grün leuchteten.

Während Carsten seine Kamera noch weiterarbeiten ließ, ging ich mit, der visuell eher noch Neuling ist, auf Galaxienjagd, denn der Löwe stand hoch genug am Himmel: Von Regulus nach Osten über M 95, 96, 105 und NGC 3384 zum Leo-Triplett aus M 65, 66 und NGC 3628 ging´s in den Virgo-Haufen, in dem ich Carsten mit der Steuerung etwas herumrühren ließ, ohne die Objekte zu identifizieren.

Als Jupiter eine halbe Handbreite überm Horizont stand, richtete ich am Ende des Abends den Lulatsch mit dem Korrektor gegen die sphärische Aberation wieder auf einen Planeten: Der schwabbelte in der Atmosphäre ziemlich rum, so dass an Details wenig zu sehen war, doch demonstrierte der Korrektor was er konnte, denn das Geschwabbel war absolut farbrein. Daraufhin hielt Carsten sein systembedingt farbreines 8"-RC-Teleskop gleichfalls auf Jupiter, natürlich ohne Korrektor. Was ich da sah, hatte wiederum ich noch nie gesehen, denn der Jupiter war durch die Erdatmosphäre senkrecht zu einem langen Spektrum verschmiert. Früher, ehe ich selber meinen Korrektor einsetzen konnte, hatte ich es selbstverständlich erst gar nie versucht, einen Planeten am Horizont bei über 300-facher Vergrößerung aufs Korn zu nehmen, sondern stets zu gewartet, bis ein Planet eine erklägliche Höhe erklommen hatte. Immerhin konnte ich Carsten darauf hinweisen, dass es solche Korrektoren mittlerweile auch schon für schnellere Systeme gibt, denn für mein frühes Exemplar empfahlen die Hersteller sogar ein Öffnungsverhältnis zwischen f: 20-30, obwohl er an f:15,3 auch gut arbeitet.

Als schließlich auch Carsten abrückte unter der Versicherung, sich noch mal sehen zu lassen, musste ich schleunigst noch die Beobachtung meiner letzten fehlenden Messier-Objekte angehen, denn neben letzter "Scheißerchen" im südl. Schützen für den nächsten Sommer, konnte ich den Sombrero M 104 endlich auch aktenkundig als beobachtet abhaken. Nordöstlich noch Galaxie NGC 4697 als tatsächlich neu beobachtet mit abgegrast, fiel mir auf, dass südlich des Raben Kugelsternhaufen M 68 auch tatsächlich noch nie von mir in Augenschein genommen worden war. Auf dem Weg dahin erwies sich der planetarische Nebel NGC 4361 als früher schon mal beobachtet (steht ja auch exponiert mitten im Raben-Trapez). Als ich M68 im Beo-Buch abgehakt hatte, lag Orion schon wieder auf dem Westhorizont und ich hatte die Nacht in interessanter Gesellschaft in vollen Zügen genutzt.

Jetzt könnten als Ergänzung unsere Fotografen noch ihre fotografischen Ergebnisse anfügen.

Ich verbleibe mit "Gutem Rutsch" und besten Wünschen zum Neuen Beobachtungsjahr

Hubertus
Sponsor  
 
acr_astro Offline
#2 Geschrieben : Sonntag, 1. Januar 2017 15:07:58(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 24.01.2012(UTC)
Beiträge: 258
Mann
Wohnort: Rhein/Ruhr
Hallo Hubertus,

Frohes Neues..

Ein schöner,lebhafter Bericht.
Danke für's "Mitnehmen".

Beste Grüße

Achim
Martini 10" f/5 Dobson
Celestron NexStar 127SLT
Skywatcher Startravel 102/500
Skywatcher Heritage 76/300
LIDL Skylux 70/700
Lunt LS50THaB600PT
pescadorTT Offline
#3 Geschrieben : Sonntag, 1. Januar 2017 17:16:32(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 350
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Hubertus,

Heiko und Chris hatten schon vom feinen Abend bei Dir berichtet.
Wie wunderbar, was Du alles beobachten konntest und Dank Dir dafür, dass Du uns auf die Reise mitgenommen hast.
Ein paar Fotos von Chris und Heiko durfte ich schon begutachten und sie würden bestimmt Deinen Bericht gut ergänzen.

Medebach ist ja nur ca. 2,5 Stunden von Köln entfernt. Vielleicht stoße ich ja mal dazu und nächtige bei einem der beiden Herren aus Korbach :)

Bis dahin alles Gute fürs neue Jahr,
Sven



Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Andreas Offline
#4 Geschrieben : Sonntag, 1. Januar 2017 17:52:35(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 849
Mann
Wohnort: Taunus
Hallo Hubertus,

in dieser Nacht waren wir auch draußen. Auch wir hatten ein paar Gäste zu Besuch, die sehr interessiert waren aber irgendwann auch wegen frierenden Körperteilen uns wieder verließen. Der geübtere Teil der Gruppe war immerhin auch von 8:30 - 1:30 und mit 12-18" standhaft. Danke für deinen Bericht, ich muss das auch mal wieder niederschreiben, was so alles beobachtet wurde.
Dir und natürlich auch allen anderen ein gutes neues Jahr!

Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Pipo Offline
#5 Geschrieben : Montag, 2. Januar 2017 09:46:10(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1.073
Mann
Wohnort: Berlin
Moin Hubertus,

da habt ihr großartige Beobachtungsbedingungen optimal genutzt, was mir leider nicht möglich war. Dein Bericht gibt wirklich anschaulich wieder, welche Freude ihr beim gemeinsamen Beobachten hattet. Wenn meine Randbedingungen es zuließen, würde ich mich auch gerne und öfter mal einer Beobachtergruppe anschließen. Leider bin ich im Moment und auf absehbare Zeit da wenig flexibel.

Das ist eben so und ich freue mich immer über anschauliche Berichte.


Viele Grüße und Wünsche für ein gutes 2017

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
Hico Offline
#6 Geschrieben : Montag, 2. Januar 2017 18:29:42(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.532
Mann
Wohnort: Korbach
Hey Hubertus,

Du entwickelst Dich ja bald noch zum regelmäßigen Foren-BeoThread-Autor. Laugh Schöner Bericht, kommt mir beim lesen fast so vor, als ob ich dabei war ... Huh ... öööhhh, ach ja, war ich ja auch ... LOL

Rieger schrieb:
Jetzt könnten als Ergänzung unsere Fotografen noch ihre fotografischen Ergebnisse anfügen.


Ich seh mich zwar nicht primär als "den" Fotograf, aber ein paar Bildchen hab ich ja an dem schönen Abend doch geknipst. Smile

Na denn ma los ...

Hubertus Sternwarte von Südwesten her ...


Hier sieht man geisterhaft Hubertus und ein paar der "Weltraumtouristen" des Abends ... den Begriff find ich immer wieder klasse - gut gewählt, Hubertus. ThumpUp


Die Sternwarte von Nordosten her betrachtet ... die "Lichtseuche" links neben der Sternwarte ist das Equipment von Astrotograf Carsten, der sich dort aufgebaut hatte. Wink


Und nordwestlich von der Sternwarte hatten sich Chrissy (rechts) und ich (der mit dem wenigsten Licht BigGrin) mit unserem Fotokram postiert ...


Mit der frisch zur astrotauglichen Knipse umgebauten EOS1000D(a) (hab den IR-Sperrfilter vor dem Sensor ausgebaut) habe ich folgendes geknipst:

1. NGC1499 - Der Californianebel (klick für volle Ansicht)

(EOS1000D(a); 300mm Tair 3-Phs; f/5,6; ISO 800; 23x 180 Sekunden)

2. IC434+B33+NGC2024 - Pferdekopfnebel/Flammennebel (klick für volle Ansicht)

(EOS1000D(a); 300mm Tair 3-Phs; f/5,6; ISO 800; 15x 120 Sekunden)

3. Sternbild Orion

(EOS1000D(a); 27mm (18-55mm) Canon EF-S; f/4; ISO 800; 3x 180 Sekunden - [Nur 3 Belichtungen Huh ... danach ist leider schon das Objektiv zugetaut ... Crying])

So, das waren meine Bilders von dem BeoAbend bei Hubertus am vergangenen Donnerstag. Die Aufnahmen sind nun nicht der Burner, aber für mich als auch gern mal fotografierenden, primär aber visuellen Beobachter reicht´s, zumal sich die Wirksamkeit des Astroumbaus deutlich positiv bemerkbar macht. Smile

Was wir an seinem 16"er schönes beobachtet haben, während die Kamera im Hintergrund vor sich hingeknipst hat, hat Hubertus ja bereits berichtet.

Schön war´s mal wieder in Medebach, trotz nicht perfekter Transparenz. Die illustre Runde Gleichgesinnter machte das aber locker wieder wett. Cool Ich freu mich schon auf den nächsten gemeinsamen BeoAbend ...

Auf der Rückfahrt hatte ich leider noch eine unschöne Begegnung mit einer umherstreunernden Katze, die ihre Unvorsicht an der Landstraße leider mit dem Leben bezahlen musste ... Sad ... Ich hatte leider keine Chance dem Vierbeiner auszuweichen ... Sad Sad ... Und mein Fahrzeug bekommt eine neue Plastikfront unterhalb der Stoßstange ... Blink ...

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
pescadorTT Offline
#7 Geschrieben : Montag, 2. Januar 2017 18:41:03(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 350
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hey Heiko,

sehr schöne Ergänzung zum Bericht von Hubertus.
Schönen Abend in die Runde,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Rieger Offline
#8 Geschrieben : Freitag, 6. Januar 2017 18:12:16(UTC)


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 106
Mann
Wohnort: Herne
Hallo Sven,

lese gerade erst von deiner Idee, dich mal zu uns ins Sauerland aufmachen zu wollen. Bist herzlich gern gesehen und ich werde dran denken, dir Bescheid zu geben, wann´s bei mir passt: Wohl Ende Januar. Danach folgt das lange Neumondwochenende, das immer auf Karneval fällt. Ich weiß ja nicht, ob man einen Kölner da ins Sauerland gelockt kriegt.

CS. und frohes Neues noch,

Hubertus
acr_astro Offline
#9 Geschrieben : Freitag, 6. Januar 2017 19:19:41(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 24.01.2012(UTC)
Beiträge: 258
Mann
Wohnort: Rhein/Ruhr
Hallo Heiko,

Wow! Stimmungsvolle Bilder der Sternwarte und grandiose Fotos vom Himmel!!! Der Pferdekopfnebel hat mir besonders gefallen. Dem visuellen Beobachter bleibt der ja doch eher versagt.

Danke für's Zeigen!

Beste Grüße vom

Mondmann Achim
Martini 10" f/5 Dobson
Celestron NexStar 127SLT
Skywatcher Startravel 102/500
Skywatcher Heritage 76/300
LIDL Skylux 70/700
Lunt LS50THaB600PT
Pipo Offline
#10 Geschrieben : Freitag, 6. Januar 2017 23:11:50(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1.073
Mann
Wohnort: Berlin
Moin Heiko,

mein Favorit ist die Gesamtansicht des Orion. Unglaublich, was mir da verborgen bleibt. Auch die Gesamtansichten der Sternwarte mit dem Himmel darüber lassen mir das Wasser in die Augen steigen.

Ende Januar gerne mehr.


Viele GRüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
Hico Offline
#11 Geschrieben : Freitag, 6. Januar 2017 23:32:25(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.532
Mann
Wohnort: Korbach
Hallo Achim,

acr_astro schrieb:
Wow! Stimmungsvolle Bilder der Sternwarte und grandiose Fotos vom Himmel!!! Der Pferdekopfnebel hat mir besonders gefallen. Dem visuellen Beobachter bleibt der ja doch eher versagt.

Danke für's Zeigen!


Du, gern geschehen, auch wenn ich die Astrofoddos nicht soooo den Brüller find. Blushing

Der Pferdekopp geht auch visuell ... guter dunkler und transparenter Himmel, ein bisschen Teleskopöffnung und ein gut funktionierender H-beta-Filter vorausgesetzt. In meinem 12"er unter "meinem" Landhimmel schon gesehen und ich denke bei perfekten Bedingungen auch schon mit 8" machbar. Allerdings konnte ich im 12"er und auch in Hubertus 16"er nur eine "dunkle Bucht" vor der Nebelbank des IC434 sehen. Die Schnautze vom Gaul konnte ich leider bisher nicht rausarbeiten. ... Aber stimmt schon, ein Leuchtturm ist dieser Emissionsnebel nicht, sodass es schon schwierig ist den Gaul zu Gesicht zu bekommen. Es muss halt schon guter Himmel sein. Smile


pipo schrieb:
... mein Favorit ist die Gesamtansicht des Orion.


Pipo, geht mir genauso. Nicht auszudenken, was hätte noch gehen können, wenn ich mehr als drei Einzelbelichtungen zum stacken gehabt hätte ... Aber so is auch schon ganz nett. Smile

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
pescadorTT Offline
#12 Geschrieben : Samstag, 7. Januar 2017 11:28:56(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 350
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Hubertus,

Heiko, Chris, Guido und ich haben ein Treffen in Korbach geplant. Wenn das Wetter stimmt und alles passt, kommen wir an einem Abend bestimmt auch mal bei Dir vorbei. Wird sich noch jemand diesbezüglich bei Dir melden. Ende April wird sich getroffen 😊

Kölle Alaaf! 😊
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest (2)
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.
allgemeine Nutzungsregeln

Listinus Toplisten

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits