2 Seiten<12
Okularlücke?
Andreas Offline
#16 Geschrieben : Sonntag, 20. November 2016 11:25:38(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 848
Mann
Wohnort: Taunus
Hallo Sven,

so locker sitzt das Geld aber auch wieder nicht. Deshalb ja die Umfrage und die Zeit die ich mir für eine Entscheidung lasse. Die derzeitige Staffelung basiert auf meine jahrelange Beobachtungserfahrung und da gabs gar kein 6er Okular, sondern ein 5er, das hin und wieder genutzt wurde. Nein , das 4,7er bleibt in jedem Fall, wie Benny schon sagte, fehlte mir das nämlich ganz bestimmt. Ob ein 6er fehlt, bekomme ich heraus mit der Zeit.
Bin aber für alle Meinungen offen und dankbar.

Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
pescadorTT Offline
#17 Geschrieben : Sonntag, 20. November 2016 11:41:42(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 349
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Moin Andreas,

in solch Situationen spare ich mir einfach das Geld nur für diesen Zweck zusammen, so dass sich das Problem von ganz alleine löst 😊
Wenn man die Summe X dann explizite für das eine Produkt zurück gelegt hat, muss man garnicht mehr lange drüber nachdenken....

Schönen Sonntag,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Hico Offline
#18 Geschrieben : Sonntag, 20. November 2016 18:01:47(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.531
Mann
Wohnort: Korbach
Hallo Andreas,

es kommt natürlich auch darauf an, was Du beobachten möchtest ... und hohe Vergrösserungen braucht man nicht nur für Planeten und Mond ...

In meinem Okukoffer würde da definitiv was fehlen ... hätte ich da nicht mein geliebtes Speers 8-5 mm Zoom Oku. Zum einen kann ich mich damit an die seeingbedingt höchstmögliche Vergrösserung ranpirschen, und was Deepsky betrifft zusätzlich noch an die gewinnbringenste AP bei den faint fuzzies (Quasare, Zentralstern in M57, Pluto, ...).

Sehr selten hab ich an meinem ebenfalls f/5 Hauptinstrument mein 4mm Planetary im Einsatz. Dazu reichen die Bedingungen meist nicht. Aber im Bereich 8-6mm find ich gerade das Zoomen sehr sehr gewinnbringend.

@Sven:
pescadorTT schrieb:
... meine Wenigkeit hat ein 5mm und 7mm und das 5mm ist eigentlich kaum in Gebrauch. Ich würde mir keines zwischen den beiden holen, sondern das Geld sparen.


Das Du Dein 5er nur selten nutzt wundert nicht ... Du darfst nicht vergessen, dass Du ein f/10 Teleskop als Hauptinstrument besitzt. An f/5 ist ein 5mm Oku viel öfter nutzbar, da hier damit eine größere AP erzielt wird. Des weiteren entsprechen die 5mm Okubrennweite an Deinem Scope auch gleich einer Vergrösserung von 470-fach. An Andereas (und meinem Scope) sind wir mit gleichem Oku "erst" bei 300-fach, was seeingtechnisch oftmals schon too much ist ... Will sagen, dass Du an Deinem SC ein 8mm Oku benötigst, um die Vergrösserung zu erreichen, die wir mit dem 5er erreichen. Du siehst, ein Vergleich der Okularpalette macht hier keinen Sinn, da die Instrumente aufgrund des Öffnungsverhältnisses zu unterschiedlich sind.

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Andreas Offline
#19 Geschrieben : Sonntag, 20. November 2016 19:08:35(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 848
Mann
Wohnort: Taunus
Hallo Heiko,

in meinem Fall sind es die PNs, deshalb darfs vergrößerungstechnisch gerne etwas mehr sein. Planeten und sonstige Kugeln interessieren mich ja nur sehr selten. Und stimmt natürlich, dass Svens SC ein f/10 ist. Das relativiert natürlich alles, danke für den Hinweis. Hätte ich eigentlich selber merken können Blink Blushing

Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
pescadorTT Offline
#20 Geschrieben : Sonntag, 20. November 2016 19:56:11(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 349
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Da hast Du Recht Heiko, hatte ich auch nicht auf dem Schirm. 😊
Dann einen schönen Abend für euch beide.

Grüßchen,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Andreas Offline
#21 Geschrieben : Montag, 21. November 2016 19:02:31(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 848
Mann
Wohnort: Taunus
Kein Problem Sven,
ist ja noch nichts entschieden oder gekauft.
Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Andreas Offline
#22 Geschrieben : Sonntag, 27. November 2016 15:36:32(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 848
Mann
Wohnort: Taunus
Hallo,

keine Meinungen mehr?
Ich hoffe, ich komme die Tage einmal heraus zum selbertesten.

Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Andreas Offline
#23 Geschrieben : Dienstag, 29. November 2016 12:17:06(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 848
Mann
Wohnort: Taunus
Hallo,

wollte kurz berichten, dass ich gestern eine erste Gelegenheit zum praktischen Test hatte. Die Bedingungen waren bei ca.6mag, geringem Seeing und guter Transparenz recht gut. Bei eben diesen Bedingungen habe ich von der Brennweite einmal mehr nichts vermisst. Ganz sicher vermisst hätte ich das 4,7er. Bis auf wenige Ausnahmen bei tiefer stehenden Objekten brachte es mir immer einen deutlichen Gewinn ohne nur leer zu vergrößern. Das größte Wow gab es gestern bei einem knackscharfen Uranus nebst 2 sichtbaren Monden. Selbst mit dem verzoomten ca. 4mm-Oku meines Mitbeobachters ging das noch. Mal sehen, wie es mir einmal mit weniger optimalen Bedingungen ergeht. Nebenbei hat auch Spass gemacht, dass alle meine Okulare jetzt exakt die gleiche Fokuslage besitzen.

Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
pescadorTT Offline
#24 Geschrieben : Dienstag, 29. November 2016 21:04:09(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 349
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Abend Andreas,

das hört sich sehr fein an.
Dann lohnt ja wahrscheinlich der weitere Kauf 😊

Frohes Spechteln,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Andreas Offline
#25 Geschrieben : Dienstag, 29. November 2016 22:39:21(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 848
Mann
Wohnort: Taunus
Abend Sven,

also gestern bei den guten Bedingungen habe ich wirklich kein 6mm vermisst. Das 4,7mm war fast immer gewinnbringend einzusetzen. Bei tief stehenden Galaxien war sowieso schon bei 8mm Schluß. Auch kein Problem. Bisher also eher kein zusätzliches Okular. Aber das war ja nur eine Nacht...

Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Hico Offline
#26 Geschrieben : Dienstag, 29. November 2016 23:21:03(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.531
Mann
Wohnort: Korbach
Hallo Andreas,

Andreas schrieb:
Das größte Wow gab es gestern bei einem knackscharfen Uranus nebst 2 sichtbaren Monden. Selbst mit dem verzoomten ca. 4mm-Oku meines Mitbeobachters ging das noch.


ähnlich waren die Bedingungen auch gestern bei uns. Die Transparenz brach nur leider in der fortschreitenden Nacht etwas ein, sodass ich meinen eigentlichen Plan NGC660 detailreicher zu beobachten leider begraben musste. Was das Seeing betrifft muss ich aber zustimmen. Uranus war auch eines meiner Ziele. Im 12"er 4mm Planetary ein schön scharfes Uranus-Scheibchen. Ich habe zum Schluss Uranus sogar mal mit meinem 4mm Planetary + 2-fach Barlow am Start gehabt, in der Hoffung ausser den beiden zu dem Zeitpunkt nördlich und südlich von Uranus stehden Möndchen noch wenigstens einen der nähergelegenen Uranusmonde zu erhaschen, was allerdings nicht gelang. Laut Abgleich mit Stellarium waren die anderen zwei feinen Pünktchen keine Uranusmonde, müssten demnach Hintergrundsternchen gewesen sein ...

Knackescharf war Uranus mit der Planetary-Barlow-Kombi natürlich nicht mehr, aber die Kontraststeigerung machte sich nochmal etwas besser bemerkbar, worum es mir ja bezüglich der anderen Möndchen ging.

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
pescadorTT Offline
#27 Geschrieben : Dienstag, 29. November 2016 23:53:55(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 349
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Abend Andreas,

bin ganz Deiner Meinung - hatte es falsch verstanden.
Nun aber 😉

Gute Nacht,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
2 Seiten<12
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.
allgemeine Nutzungsregeln

Listinus Toplisten

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits