Tipps für einen Einsteiger
OhBeAFineGirlKissMe Offline
#1 Geschrieben : Samstag, 26. November 2016 20:37:31(UTC)

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2016(UTC)
Beiträge: 2
Mann
Wohnort: Grünwald bei München
Guten Abend allerseits
Nach langem Überlegen habe ich mir vor zwei Wochen ein 8" Dobson von Sky Watcher zugelegt.
Abgesehen von meinem schlichten und sehr betagten Newtonteleskop (unter 120€) hatte ich keinerlei Erfahrung in diesem Gebiet gehabt.
Durch das Dobson bin ich mir nun sicher dieses Hobby weiter zu führen.
Ich hätte ein paar Fragen zum Thema Beobachtungstechnik, besonders mit Bezug auf das Dobson:
- ist es mir möglich, Planeten wie Saturn, Jupiter&Co. mit einem Zoom-Okular (Seben MZT8-24)zu betrachten, brauche ich noch zusätliches Zubehör (Linsen) oder ist es mit einem Dobson gar nicht möglich?
- gibt es irgendeine Möglichkeit Nebel, sei es nur sehr schwach, mit einer angeschlossenen DSLR Kamera abzulichten? Mir ist durchaus bewusst, dass ich keine Möglichkeit der Nachführung mit dem Dobson habe
- gibt es bestimmte Zeiten oder gar Jahreszeiten, in denen ich auf besonders klare Nächte bzw. Lichtverhältnisse hoffen kann?


- eine eher speziefische Frage: Ich wohne in der Nähe von München und kenne noch keine guten, lightpollution armen Plätze. Vielleicht findet sich hier jemand aus der Gegend, der mir weiterhelfen kann

Selbst wenn die Fragen unbeantwortet bleiben, bin ich für jede Art von Tipps dankbar, da ich noch ganz am Anfang stehe.
Ich bedanke mich trotzdem schon mal im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen
Lukas

P.S. ich glaube man sagt hier...Klare Nächte!
Sponsor  
 
Pipo Offline
#2 Geschrieben : Samstag, 26. November 2016 23:21:34(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1.066
Mann
Wohnort: Berlin
Moin Lukas,

herzlich willkommen im Forum und bei der Amateur-Astronomie. Deine Wahl ist auf ein 8“ f6 Dobson gefallen und das ist auch gut so (wie unser voriger Regierender Bürgermeister zu sagen pflegte.).

Ich nehme mal an, das Scope hat einen optischen Sucher und du hast nur das Zoom-Okular. Das Okular reicht zunächst völlig aus und im Prinzip kannst du damit alles beobachten, was sich am Himmel befindet. Natürlich nur bis zu einer gewissen Mindesthelligkeit der Objekte, aber das liegt in der Natur der Sache. Bleibe zunächst bei dem Seben und genieße damit. Informiere dich parallel zu Okularen, sammle Erfahrungen und dann wirst du herausfinden, in welche Richtung die Reise gehen soll.

Sofern nicht vorhanden, wie ich vermute, würde ich dir – abhängig vom Geldbeutel – einige weitere Anschaffungen empfehlen.

Mit dem optischen Sucher bin ich anfangs gar nicht zurechtgekommen und habe mir schnellstens einen Leuchtpunktsucher zugelegt. Es gibt auch noch ausgefeiltere Modelle, den Telrad, den Rigel Quickfinder, aber mir reicht bis heute der billige Leuchtpunktsucher in Kombination mit dem optischen Sucher und dem …

…. Aufsuchokular. Dein Dob dürfte einen 2“ Okularauszug haben und du solltest über die Anschaffung eines 32 mm Erfle-Okulares nachdenken. Das liefert dir mehr als das doppelte Feld des Zooms bei 24 mm und ist für die Orientierung am Himmel und Starhopping an Hand von Sternkarten unverzichtbar. Hast du nur einen 1,25“ Auszug, dann wäre hier ein 32 mm Plössl anzuraten. Das liefert dann immer noch das anderthalbfache Feld.

Es ist bestimmt nicht verkehrt, die Justage des Gerätes zu überprüfen. Nein, einen Laser für viel Geld brauchst du nicht. Es tut auch ein Justierokular oder eine sogenannte Justierkappe, die bereits für weniger als 5 Euro zu haben ist. Ich habe jahrelang nur damit justiert. Als ich mir dann doch ein Cheshire günstig kaufte stellte ich fest, dass die Justage mit der Justierkappe verdammt gut gelungen war. Es ist ein einfaches Gerät, aber für den Anfänger definitiv die beste Wahl und bei einem 8“ f6 völlig ausreichend.

Die für absolute Anfänger beste, weil einfachste, Anleitung findest du unter

http://www.reinervogel.net

Klick auf „dobsons bauen“ und dann auf „Justage“.


Kommen wir mal zu deinen weiteren Fragen.

Deepskyfotografie mit dem Dobson kannst du abhaken. Was aber immer geht sind Bilder von Planeten und dem Mond. Dazu macht man allerdings kleine Videos, zerlegt diese in Einzelbilder und legt diese übereinander. Das ist das, was ich dazu weiß. Ich fotografiere nicht.

Die Beobachtungsbedingungen sind hier zu Lande zu allen Zeiten gleichermaßen schlecht oder gut. Schau einfach nach oben, studiere den Wetterbericht und richte dich danach. Ich habe in allen Jahreszeiten Top-Bedingungen und auch wochenlange Auszeiten erlebt.

Für lang anhaltenden Spaß bei der Beobachtung musst du die Orientierung am Himmel lernen. Dazu bietet sich zunächst eine drehbare Sternkarte an, z.B. die von Oculum. Ich nutze und liebe die Polaris von Kosmos aber die gibt es nur noch gebraucht. Dann gibt es viele und umfangreiche Sternatlanten im Netz. Für Anfänger empfiehlt sich der Deep Sky Hunter Atlas -- http://www.deepskywatch....p-sky-hunter-atlas.html -- oder Toshimi Takis 8,5 mag star atlas -- http://www.geocities.jp/toshimi_taki/

Danach kann es dann mit dem Tri Atlas weitergehen.

Auch eine Planetariumssoftware ist von großen Nutzen. Für den Anfänger empfiehlt sich hier Stellarium (ich nutze ausschließlich Kstars, aber das ist eher eine Ausnahme).


So weit meine Tipps für den Anfang. Sollte es Fragen geben, nur zu!


Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
Hico Offline
#3 Geschrieben : Sonntag, 27. November 2016 09:59:19(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.531
Mann
Wohnort: Korbach
Hallo Lukas,

herzlich willkommen im ATDS. Smile

Ich schließe mich den Tips und Hinweisen von Pipo gern an. Einen 2"-Okularauszug sollte Dein Scope besitzen (vermutlich hast Du einen Okularauszug, in den Du entweder einen 2"- oder einen 1,25"-Adapter einklemmen/-schrauben kannst?). Wie Pipo schon schrieb, würde auch ich Dir zu einem 32mm Erfle Okular in 2" raten. Ich habe hier noch eins (TS WA 32 ältere Bauform) aus meiner 8" f/6 Zeit "rumliegen", falls ein Gebrauchtkauf für Dich in Frage käme.

Dieses Okular wird Dir beim Aufsuchen sehr hilfreich sein, da es deutlich mehr Feld am Himmel zeigt, als Dein Zoomokular, nicht nur wegen der grösseren Okularbrennweite (= geringere Vergrösserung), sondern auch, weil es deutlich mehr Gesichtsfeld bietet, als die Zoomkonstruktion, die Du besitzt.

Wenn es so ist, dass Du für den Wechsel von 2"-Okularen auf welche mit 1,25" auch noch den Adapter im Okularauszug wechseln musst, dann würde ich Dir auch raten einen 2"-auf-1,25" Adapter zu kaufen. Damit könntest Du den Skywatcher-2"-Adapter immer im Okularauszug stecken/angeschraubt lassen. Das macht's grad im dunklen etwas einfacher.

Auf Dauer wirst Du das Zoom auch ausmustern und Dir höherwertige Festbrennweiten zulegen, da diese eine bessere Transmission und besseren Kontrast und weniger/keine störenden Reflektionen aufweisen. Für den Anfang reicht aber das Zoom. Damit kannst Du auch gut ausloten, welche Festbrennweiten für Dich Sinn machen.

Leuchtpunktsucher zusätzlich zum optischen Sucher ist auf jeden Fall ratsam. Am besten (aber auch am schwersten!) ist der Telrad. Ich bevorzuge aus Gewichtsgründen den Rigel Quickfinder. Bei diesem ist der Einblick aber etwas schwieriger als beim Telrad - gewöhnt man sich aber dran.

Zusätzlich würde ich Dir als Kartenmaterial für das Aufsuchen von Deepskyobjekten noch den Deepsky-Reiseatlas empfehlen. Und um Dir noch interessantes zum Thema Beobachtung anzulesen empfehle ich noch den Deepsky-Reiseführer.

Zu einer Planisphere (drehbare Sternkarte) hatte Dir Pipo auch schon geraten, zwecks Orientierung am Himmel. Zum lesen derselben und des Deepsky Reiseatlas brauchst Du noch eine schwache leuchtende Rotlichtlampe. Rotlicht deshalb, um die Dunkeladaption nicht zu stark negativ zu beeinflussen. Genau aus dem Grund solltest Du auf die Nutzung von Smartphone-Apps unter dunklem Himmel verzichten. Selbst im Nachtmodus blenden die viel zu stark.

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
pescadorTT Offline
#4 Geschrieben : Sonntag, 27. November 2016 14:04:11(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 327
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Lukas,

auch von mir ein herzliches Willkommen!
Pipo und Heiko haben Dich ja schon mit reichlich guten Tips versorgt, einen zum Wetter hätte ich dann auch noch: Unter http://www.space-agents....p?name=Wettervorhersage findest Du die aktuelle Vorhersage für Deutschland, aufgeteilt in komplette Bewölkung und Cirrus. Eine tolle Seite, die meistens auch stimmt 😊

Ich wünsche viel Spaß beim Spechteln und clear skies,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





pescadorTT Offline
#5 Geschrieben : Sonntag, 27. November 2016 15:01:15(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 327
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hey Lukas,

eine weitere gute Seite, die ich Dir nicht vorenthalten möchte ist folgende: Lightpollutionmap

Eine sehr schöne Seite zum stöbern nach dem besten Spechtelplatz in z.B. Deiner Umgebung.

Viele Grüße nochmals,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





OhBeAFineGirlKissMe Offline
#6 Geschrieben : Sonntag, 27. November 2016 18:54:38(UTC)

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2016(UTC)
Beiträge: 2
Mann
Wohnort: Grünwald bei München
Hallo

erstmal vielen Dank für all die nützlichen Tipps und Ratschläge

Soweit möglich antworte ich mal auf all eure Nachrichten.
- Ja, ich habe einen 2" Auszug. Zwei Anschlüsse/Adapter besitzte ich dafür: 2" und einen 1,25"
- Die Wetterkarte sowie die Lightpollutionmap sehen top aus vielen dank dafür
- Ja, in meinem Fall ist es ein optischer Sucher. Ich habe bis jetzt bestimmt schon 4 Stunden mit dem Teleskop gearbeitet und hatte keinerlei Probleme mich mit dem optischen Sucher zurecht zu finden - abgesehen davon, dass ich keine Ahnung hatte worauf ich gerade blicke :) (Sternenkarte lässt grüßen)
Ich denke ich werde es erstmal dabei belassen
- Die Sache mit dem Aufsuchokular hat mich überzeugt @Hiro da ich in den nächsten Jahren ein Studentendasein bestreiten werde, habe ich mich schon auf kommende Gebrauchtkäufe eingestellt :P An so einem Okular gibts es vmtl nicht viele Verschleißschäden. Wie viel verlangst du dafür?

Ich habe bestimmt noch was vergessen, doch werde ich mir jeden Ratschlag zu Herzen nehmem. Ich bin gerade etwas im Prüfungsstress und kann daher nicht so viel Zeit fürs Forum usw. aufwenden wie ich gerne würde. Geschriebener Text geht zum Glück nicht verloren.

Nochmals vielen Dank für die schnelle Hilfe

Viele Grüße und bis die Tage
pescadorTT Offline
#7 Geschrieben : Sonntag, 27. November 2016 20:24:14(UTC)


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 327
Mann
Wohnort: Köln Nippes
Hey Lukas,

sehr gerne.
Viele Grüße,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D | ZWO ASI 120MC
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Hico Offline
#8 Geschrieben : Dienstag, 29. November 2016 09:13:20(UTC)


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3.531
Mann
Wohnort: Korbach
Hallo Lukas,

OhBeAFineGirlKissMe schrieb:
@Hiro da ich in den nächsten Jahren ein Studentendasein bestreiten werde, habe ich mich schon auf kommende Gebrauchtkäufe eingestellt :P An so einem Okular gibts es vmtl nicht viele Verschleißschäden. Wie viel verlangst du dafür?


ich schaue es mir heute Abend mal an - hatte es schon bestimmt drei/vier Jahre nicht mehr in der Hand und dann melde ich mich per PN bei Dir, o.k.?

Gruß
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.
allgemeine Nutzungsregeln

Listinus Toplisten

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits